Donnerstag, 5. Juli 2012

Recyling-Mützen Tutorial

vorsicht viele Bilder...


wie versprochen hab ich bei der nächsten Mütze mal ne Fotoanleitung erstellt.
Eigentlich fast zu einfach für die die gut nähen können, aber vielleicht habt Ihr
oder der ein oder andere Nähanfänger ja trotzdem Spaß dran....
Brauche für eine Mütze ca. 1/2 h (ohne Sticken) - also Prima Resteverwertung und
da Mützen sowieso immer verschwinden, kann man das auch immer gut brauchen.

Freue mich über Feedback und Verbesserungsideen!!!!!!

Los geht's:



Kurzes Verschnaufen - noch alles logisch?




Verzierung kommt in die Mitte, dh. dort wo die Scherenspitze hinzeigt.




Das meiste habt Ihr schon geschafft, nun nur noch zusammennähen...









 Jetzt noch mal volle Konzentration für die obere Naht....






Letzter Schritt kommt :


Fertig!!!!!!!!!!!!!!!!!





Die Haltbarkeit muß sich noch im Praxistest herausstellen, ich hab ein wenig Bedenken wegen dem Shirt-Stoff, da die ja gerne mal ausleiern. Aber ob die Mützen bis dahin noch auffindbar sind :-)

Viel Spaß damit

kreative Grüße
miniheju

Kommentare:

Lillith Rose hat gesagt…

Hallo Nicole....schön dich mal zu sehen.....richtig schön....hab immer gedacht du wärst blond....komisch was man sich so für Gedanken macht...grins .
Ich danke dir....die Mütze steht dir richtig gut.....hast dir für uns ne mords Arbeit gemacht !
Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

scharly Anders ist anders hat gesagt…

Boah!!!
super schön erklärt... auch an doofe wie mich gedacht... >>> Danke!!!
Ich werde es bestimmt mal versuchen und setze es auf meine Liste ;o)))
ganz liebe Grüße
scharly

Sandra hat gesagt…

Das nenn ich mal recycling ..........

super schön.

Liebe Grüße

Sandra
von den felinchens

Nähliesel hat gesagt…

Vielen Dank für das tolle Tutorial. Ist doch schön, wenns einfach und schnell ist (umso besser...), aber auf die Idee muss man erstmal kommen!

Die Mützen sind super und alte Shirts hab ich noch massig im Schrank!

Gruß von der
Elli

Frau Mahlzahn hat gesagt…

Ach herrje, wenn Du meinst, das sei was für Nähanfängerinnen, dann setzt Du aber die Messlatte für "Anfängerin" reichlich hoch, *zwinker* -- ich drück' mich jedenfalls beständig vor den Tischdecken, die ich nähen wollte, bei denen, strenggenommen, ja eigentlich nur gerade Nähte vorkommen, ;-)...

Aber die Idee gefällt mir trotzdem, und Deine Anleitung sieht auch so weit ganz logisch aus, werde ich also mal versuchen!

(Und wenn's gelingt, berichten).

So long,
Corinna