Freitag, 23. November 2012

Darf ich vorstellen....

hier kommen Wuschi, Blacky und unser neuster Gast Igelchen....

Wer das ist? Unsere wilden Haustiere, wenn Ihr so wollt.
Wir wohnen am Waldrand und haben als Hausbaum einen wunderschönen großen Walnusbaum. Schon im letzten Jahr kamen immer zwei Eichhörnchen zu Besuch und haben sich die Bäuche vollgeschlagen. Meine Kinder haben sie dann auf Wuschi (ein braunes Eichhörnchen) und Blacky (viel dunkler mit scharzem Schwanz) getauft.
Dieses Jahr sind beide wieder zu Gast und da ihnen wohl die Gastfreunde gefallen hat, inzwischen ständig zu Besuch. So zahm, dass sie schon neben dem Auto sitzen, auf dem Balkon, uns zusehen. Nur fotografieren ist ne Kunst... die sind ja so schnell...

angepirscht, die höchsten Nüsse gepflückt und genüslich im Baum verspeist




direkt vorm Wohnzimmer auf unserer Terasse

Und heute hatten wir dann noch einen neuen Gast... Igele war auch zu Besuch. Hat noch den übrig gebliebenen Vesper Apfel der Kleinen verspeist.
Leider hat der Igel ne Verletzung am Bein gehabt. Daher sind wir heute alle noch zur Igelauffangstation gefahren und haben ihn abgegeben, damit er heil über den Winter kommt. Viel Glück kleiner Freund!

Bin schon erstaunt, was man alles so im Hausgarten findet. Ein Wohngebiet am Waldrand...ganz normal
wir hatten nun schon Schlangen (hier der Beweis), einen toten Falken, eine Unke, Elstern, Spechte, Mäuse (ja leider auch eine im Keller), Eichhörnchen, Rehe, Igel....
Mal sehen, was ich als nächstes so entdecke.....

Liebe Grüße
miniheju

(ja ich weiß, die Bilder könnten besser sein... aber waren einfach nie zur Hand, nur das Pad....und meine kleine Digi wäre auch nicht viel besser... mal sehen.. vielleicht hört mich ja das Christkind?)

Kommentare:

scharly Anders ist anders hat gesagt…

Da habt Ihr ja ein paar süße Mitbewohner :o)))
> hier sind Eichhörnchen eher selten
wünsch Euch ein schönes WE
*knutscha
scharly

BuxSen hat gesagt…

Hallo!
Bei uns sind Eichhörnchen und Fasane auch Standard-Gäste. Greifvögel hocken hier auch ständig in den Bäumen. Und einen Specht haben wir auch. Einmal habe ich meine Augen kaum getraut: Sonntags morgens schlich da ein Fuchs durch unseren Garten.
Für ein Stadtkond wie mich schon eher gewöhnungsbedürftig.
Aber es ist toll, so viele "wilde" Tiere im eigenen Garten zu finden.
Liebe Grüße,
BuxSen