Montag, 30. Januar 2012

Vlieland in ärmellos (ist ja schon soooo warm!)

Hallo und Guten Abend da draußen!

Ich hab am Wochenende ein Geschenk genäht. Meine Mutter hat Geburtstag und möchte am liebsten immer was selbstgemachtes.
Allerdings finde ich das meeeegggaaaa schwierig: den richtigen Stoff zu finden, der gefällt, den richtigen Schnitt der gut paßt (und gefällt) -> ich hab es dieses Mal trotzdem versucht.
Wenn es nicht gefällt, dann behalte ich es eben selbst

Geworden ist es ein Vlielandkleid als Tunika, dh. ohne Ärmel, aus einem schön leichten und dünnen, Wollviskose-Stoff von  Butinette.
Gerafft an der Seite, damit es über einem Shirt gut aussieht und am Ausschnitt mit Freestyle-Blümchen und Perlmutt-Knöpfen verziert.





Sieht doch gut aus, oder?
Grüße
miniheju

Samstag, 28. Januar 2012

Römö mal gaaaaaaanz anders

Halli-Hallo, nein Narri-Narro,

so heißt es bei uns an Fasnet (nein, bei uns gibt es keinen Karneval oder Fasching!!!!)

Mein Sohn hat sich (mal wieder) einen Cowboy gewünscht. In einer Schnell-Schnell-Aktion habe ich dann Stoff bei Butinette bestellt und hab mich bei der Menge vertan, es hätte 1 Meter gereicht, aber ich hab 1,6 Meter bestellt.
Ende gut, alles gut... denn daraus hab ich nun das passende
Cowgirl dazu genäht:


Übrigens ein Recycling-Projekt! Meine Mutter hatte mir nämlich  mal eine unechte Lederhose gegeben um daraus ggf. etwas für eine Tasche zu verwenden.

Kurzerhand den Bund abgeschnitten und einen Römö daran genäht. Ein Teil des Römö breiter zugeschnitten und als Wickelrock verwendet, damit man auch auf das Pferd aufsteigen kann! Ganz wichtig! Geschlossen wird das ganze mit Kam-Snaps und verziert mit Filzfransen, die auch noch vom Cowboy übrig gebliegen sind, den gelb ging gar nicht bei meinem Sohn!
Die Jacke ist auch aus den Resten der Hose - einfach Frei-Schnauze zugeschnitte. Das Material franst aufgrund des Pseudo-Leders nicht und ich hab einfach einen 3-fach-Stich in Rot an den Rand gesetzt.
Noch ein Glitzer-Pferd drauf und FERTIG.

Da ein Hut fehlte hab ich noch kurzerhand ein kleines Kopftuch dazu genäht. Das Pferd hat sich im Kinderzimmerfundus auch gleich gefunden und nun toben zwei glückliche Kinder durchs Haus und jagen die Bösen.





Hach, das hat mal wieder richig Spaß gemacht und war in sagenhaften 2 h incl. Cowboy-Hose für den Großen fertig.

Liebe Grüße
miniheju

Mittwoch, 25. Januar 2012

MMM

Da ist es nun...
mein Schwangerschafts- bzw. Übergewichtsergebnis...


Eigentlich sollte es eine Tunika werden, aber eben.... das war nichts!
Nun deutlich abgeschnitten ist es eine kürzer Bluse / Shirtvariante.
Heute mal geschummelt, da wir Mittwoch zur ersten Schulstund aus dem Haus gehen und
da paßt das Licht noch nicht zum Fotografieren.
Hoffe Ihr verzeiht das!
Zu den anderen MMM geht es hier lang.

Grüße
Miniheju

Dienstag, 24. Januar 2012

Filz-Korb Anleitung

Ich wurde in letzter Zeit ein paar Mal gefragt, ob ich nicht doch noch die Anleitung für den Filzkorb erstelle, den ich letztes Frühjahr genäht habe. Er ist immer noch im Einsatz und hat sich bestens bewährt. Hier der alte Post dazu <Klick>.
Ich hab hier noch die Maße und versuche, dass dazu bestens zu beschreiben.
Eigentlich ganz einfach! Hoffe Ihr habt Freude dran!





Als Material hab ich dicken 3mm Filz von hier verwendet. Aber vorsicht, dh. Ihr müßt 6 mm unter euer Nähfüßchen bekommen. Bei mir ging es gerade so, aber ich mußte schon etwas drücken und mitschieben.
Immerhin hat es 3 Nähnadeln gekostet bis er fertig war -aber er ist es wert.
Genäht hab ich mit starken Nadeln (Jeans oder Leder) .
Also zuerst müßt Ihr Euch die Grundform überlegen. Ich hab mich für ein ovale Form entschieden: dies auf Packpapier vorgezeichnet (Doppeltes Papier - quasi im Papierbruch :-).

dann aufgefaltet und somit habt ihr das Bodenmaß


Dann wollte ich den Rand etwas Trapezförmig haben und hab mir auch hier ein Muster aus Packpapier erstellt:
dafür müßt Ihr erst mal den Umfang des Halbkreises messen:
 
Somit wißt Ihr, wie breit ein Seitenteil werden muß
Dies halbiert und dann daraus ebenfalls eine Trapezform im Papierbruch erstellt. Die Höhe hab ich dann ausprobiert und 30 cm war für uns okay.


Das Ganze dann ausgeschnitten und zusammengehalten, ggf. nochmals korrigieren. Man kann das Papier aber auch zusammenkleben oder nähen, dann hat man eine Rohform und kann sehen ob es gefällt.
Das ganze nun aus Filz auschneiden. An den Seitenteilen (die mit der Trapezschräge) müßt ihr etwas Nahtzugabe (0,5 - 1cm) geben, damit die Teile zusammengenäht werden können. Ihr braucht dazu eine gute scharfe Schere, damit die Kanten sauber und gerade werden. 
Zuerst die Seitenteile an den schrägen Teilen zusammennähen. Ich habe einen 3fach Geradstich verwendet, denn es soll ja was aushalten.
Wenn der Körper steht,  ausprobieren ob er genau um die Bodenplatte paßt, ggf. hier auch  nochmals korrigeren. Danach die Bodenplatte annähen.

Es ist mühsam ich weiß, dickes Material und man muß ganz schön ziehen und schieben damit es unter der Maschine läuft Und näht langsam! sonst bricht ständig die Nadel. 

Danach wenden, wenn gewünscht, ich wollte die Nähte innen haben. 

Den Griff in gewünschter Länge zuschneiden (auch hier am besten mit einem Packpapierstreifen ausprobieren). Mein Maß 6,5 cm breit und 62 cm lang.
Ich hab dann einen Teil einfach an der Längsseite zusammengenäht (jeweils 17 cm nicht zusammengenäht, also 17 nicht, 28 cm zusammengenäht, 17 cm wieder nicht) damit er besser zu umfassen ist. 

Das ganze dann am Korb festnähen. Dies hab ich mit einer X-Form gemacht und das ganze dann mit einem Viereck zusätzlich. (siehe Foto)


FERTIG.

Materialmenge? Also die Grundplatte mit 40 cm Länge und 25,5 cm Breite, Zwei Seitenteile mit 56 cm Länge und 30 cm Breite und der Griff mit 62cm Länge und 6,5 cm breit.

Die Meterware ist 150 cm breit : rein rechnerisch  müßtes Ihr mit 0,5 m zurecht kommen. Fadenlauf interessiert bei Filz nicht.  (Hoffe das stimmt, hab das nur ausgerechnet. Wenn mir jemand Feedback gibt wäre ich dankbar.) Zur Sicherheit würde persönlich aber das doppelte bestellen, mit den Resten hab ich noch allerlei genäht.

Schnittplan:
 

Viel Spaß damit ! Würde mich über Fotos freuen!
Und wie immer nur Privatgebrauch verwenden!

Alles Liebe
miniheju

Montag, 23. Januar 2012

Frust-Teilchen

den ganzen Schrank voller Stoff will abgebaut werden.
Aber heute schon gepostet, fehlt mir das passende Schnittmuster dazu.

Daher gestern kurzerhand doch  noch den Lucille und die Joana gekauft. Ich hatte zwar schon
den tollen Tunikaschnitt Vlieland von Schnittquelle und Ulla von MaMu geistert hier auch noch rum,
aber eben irgendwie nicht passend.

Aus einem Stoffmarktcoupons (1,50x1,50) gab es dann eine Lucille in kurzer Variante mit 3/4 Ärmel.
Die muß nun aber noch auf wärmere Tage warten.
Und merke: nächstes Mal doch noch eine Nummer größer zuschneiden - etwas knapp an der Brust.
Aber bis im Sommer hab ich sicher min. 5 kg weniger (Optimismus, gell?)


Schönen Abend Euch da draußen

miniheju

Das war ja wohl mal nichts...

den Schrank voller Stoffe, die ich vernähen will /muss.
Keine passenden Schnittmuster, obwohl ich gefüllte 200 besitze, aber eben nicht für die Stoffe, nicht für mich, nicht zur Jahreszeit passend.
Dann etwas angefangen, von dem ich dachte es passt gut und

nun seh ich aus wie im 10. Monat schwanger oder besser gesagt mit 20 kg Übergewicht. Sch...
Kennt Ihr das auch? Also ab in die Tonne damit, oder?

besser ran an die Schere, dann wird halt was anderes aus den Resten, ich wollte ja eh recyclen!

Warum ist denn gerade so der Wurm drin?
Ich glaub ich brauche Frühlimgsluft, Sommerlicht, frische Blumen um mich rum, oder so was ähnliches....

Alles Liebe

miniheju

Samstag, 21. Januar 2012

Geschenk für Euch zum 1.Jährigen

Hallole,
am 26.12.2010 hab ich meinen Blog eröffnet und möchte dies nun mit etwas Verspätung feiern. Vielen Dank für die lieben Kommentare, die mich nun seit über einem Jahr begleiten, Danke allen Lesern, Danke der Bloggergemeinschaft für viele Tipps, die tägliche Inspiration, die Ideen, einfach für alles.
Was macht man zum Bloggergeburtstag? Meistens eine Verlosung! Da ich aber wollte, dass alle meine Leser was davon haben, hab ich Euch meine letzte Arbeit mitfotografiert und somit ein kleines Tutorial für Euch gemacht. Ich hoffe Ihr habt Freude daran:

                                     meine Zettelwirtschaft



P.S.: eine Verlosung gibt es dann zum 100.sten Leser!










 
Deckseite verschöner: ich habe mit einem Heftrahmen
gearbeitet, da man den dicken Filz ja nicht in den Rahmen einspannen kann
und das ganze dann bestickt


 Stickdatei Heftrahmen von hier
Stickdatei von Kunterbuntdesign 



alles positieren und überprüfen vor dem Zusammennähen

damit es besser rutscht, hab ich Papier auf das Wachstuch gelegt
(wichtig: abreißbares verwenden)

  hier auch ein guter Anleitungslink von Farbenmix zum Schrägband annähen <KLICK>
so sieht es dann aus, wenn das ganze Band angenäht wurde

Band wenden und noch von Außen ordentlich annähen, dabei die
Gummibänder miteinfassen (am besten doppelt drüber nähen)



damit es auf dem Wachstuch rutsch, entweder Schnittpapier,
Butterbrotpapier oder abreisbare Stickvliesreste unterlegen

Ecken nähen: bis zum Rand vornähen, Füßchen hoch, Nadel bleibt drin,
um 90 Grad drehen und eine Briefecke legen und dann weiternähen
 Link zum Schrägbandannähen von Farbenmix   <Klick>

Und warum Zettelwirtschaft?

so sah es in meiner Küche vorher aus: viele Zettel vom KiGa, von der Schule, vom Sport, ToDo-Listen....


Und nun:


Ich hoffe Ihr habt Spaß dran!

miniheju

Das Formelle noch zuletzt: ich übernehme keine Haftung für die Anleitung und etwaige Schäden daraus und Fehler darin. Bestens Wissens erstellt. Für private Zwecke nutzbar und auch bis zu 10 Stück für Kleinstgewerbe. Alles weitere bitte anfragen.