Mittwoch, 3. Juli 2013

oh gott oh gott - voller fehlgriff

Hallo Ihr Lieben,

etwas länger hab ich überlegt, ob ich Euch das zeigen soll!
Aber es ist halt so, wie auch schon in meinen Gedanken zum Hobby-Nähen geschrieben, dass nicht jeder selbstgemachte Teilchen ein Lieblingsteil wird. Nein, ehrlich gesagt, kommen doch immer mal wieder Schrankleichen vor. Gut, am Anfang der Nähkarriere sicherlich mehr, inzwischen hab ich das schon ganz gut im Griff, weiß was mir steht und was nicht.
ABER....
nu ist es mal wieder nichts geworden -GAR NICHTS.

Aber von Anfang an...
meine liebe Nähfreundin BuxSen macht beim SommerkleidSewAlong mit und hat wunderschöne Kleiderschnitte vorgestellt. Einer davon hat mich MEGA angesprochen... so ein Walla-Walla-Kleid aus der Burda.

Ich wollte schon immer mal so ein Kleid. Also recht schnell Stoff gekauft - ein Traumstoff im Schlußverkauf: luftig leicht, mit tollem Seidenanteil, ein Traum.
Davon braucht man für das Bodenlange Traumkleid auch richtig was von - fast 4m. Also war es nicht gerade ein Schnäppchen, das Kleid.
Und los ging es.
Ein Problekleid? Nein, ich doch nicht, ich kann sowas!

Was soll ich sagen... zum einen war die Burda-Näh-Beschreibung so was von kryptisch - ich hab die Hälfte nicht verstanden. Aber geklappt hat es doch bestens. Da lieb ich doch meine ebooks .. VIEL einfacher!

Die erste Anprobe war jedoch ein Albtraum  -- die Taille unter der Brust läßt mich aussehen, also ob ich direkt vor der Niederkunft stehe und dazu noch 50 kg Übergewicht habe. Die Länge? es sah einfach grausam aus. Da nicht mehr genug Stoff übrig war, konnte ich das Oberteil nicht verlängern, sondern nur versuchen über die Länge was zu kürzen. Ich glaube ich habe es mehr als 5 mal kürzer gemacht. Zudem die Träger deutlich schmäler, das Oberteil deutlich enger. Kurzum vom Ursprung ist nicht mehr viel übrig.

Und nun...
ich seh immer noch aus wie hochschwanger. Und das ärgert mich - der Stoff ist wirklich traumhaft.
Was bleibt? Die Entscheidung nochmals zur Schere zu greifen oder es gaaaaaanz hinten in den Schrank zu hängen. Ich werde mich für ersteres entscheiden und eine Taillenband aus Bündchenstoff einnähen. Damit es figurnah sitzt - sonst wird das gar nichts. Ein letzter Versuch - sonst wandert es in die Tonne!

Hach, ich ärgere mich. Über  mich, über Burda (das Modell hat nur Körbchengröße A, sicherlich keine 50 kg und mind. 1.80 m groß - da schaut es halt super aus)...Und was ich schon Zeit verbraucht habe....

Soll ich nun wirklich die Fotos zeigen? Mach ich, es kann ja nicht immer alles super aussehen... Fotografiert geht es, aber ich hab auch sowas von Luft angehalten, Rücken gerade, Brust angespannt... alle haben gelacht. Wenn ich normal dastehe, sehe ich immer noch aus wie hochschwanger - glaubt mir...



Also heute was aus der Kategorie Fehlgriff und morgen dann dafür wieder etwas, was einfach SUPER geworden ist. Versprochen....

 Grüße
miniheju

Kommentare:

mo.ni.kate hat gesagt…

Hallo Nicole,
da du ja jetzt so viel gekürzt hast, gibt es ja noch stoff. Ich würde das Taillenband nicht mit Bündchen machen, sondern mit dem tollen Stoff, der hoffentlich noch nicht in der Tonne gelandet ist.
Die amerikanischen Schnitte haben oft ein doppeltes Band in der Mitte. Also kein Band zum binden, sondern eben diesen Stoffstreifen. Der wird außen normal angesetzt, der innere dann am oberen auf der gleichen Naht, der untere Rand dann im Nahtschatten. Sieht schöner aus.
Vorrausstetzung ist allerdings ein RV.
Jene Schnitte haben übrigens auch eine gute Anleitung. englisch aber mit Bild, gezeichnet :-)
Viel Glück.
lg monika

Frau Neu näht hat gesagt…

Vielen Dank für diesen ehrlichen Post, der mich auch nochmal zum Nachdenken bringt. Denn auch ich bin begeistert von diesem Burda-Schnitt, aber weit entfernt davon 1,8 m groß zu sein oder etwa 50 kg zu wiegen. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Verbessern und schicke liebe Grüße.

nähhaus hat gesagt…

Ohhhh, gerade gestern habe ich mir einen Schnitt a la Walle-Walle von burda ausgesucht .... *grübel*

Also, liebe Nicole
ich finde es nicht schwanger :), aber ich verstehe Dich.
Ich habe Dich ja schon live gesehen und Du bist wirklich sehr dünn.
Ich glaube das es einfach zu romantisch/ verspielt für Dich ist.
Liebe Grüße
Ursel

... ich werde am besten Deine Erfahrung einholen, bevor ich meines nähe, den ich bin eigentlich nicht so der burda Typ :)

Streuterklamotte hat gesagt…

Ich finde es großartig, dass wir "gucken dürfen" - auch wenn es mal nicht so gelungen ist... obwohl... die Fotos... aber du sagst ja selber, "bisschen gemogelt" *lach*, kannst ja nicht ständig Luft anhalten... WAS für eine Vorstellung!!! Hast du dir mal überlegt, wie das Kleid weitere 4-5 cm kürzer und mit einer Leggings dazu aussehen würde???
GRUNDSÄTZLICH finde ich es absolut toll - da kann Frau zeigen, was sie hat *grins*!!!! Wenn sie das denn möchte...
GGLG,
Sabine

schönes nähen hat gesagt…

Hällöchen,ach du arme,die viele Arbeit das super Stöffchen.Meine Meinung:Auf den Foto sieht es doch ganz gut aus,was ich von hier aus so sehe kann.Ich finde es gar nicht schlecht.Wenn du dich wirklich so Unwohl fühlst dann trage es doch mit Jäckchen und Leggings,wenn es kühler wird.
Einen sonnigen Gruß Annette

kreativkäfer hat gesagt…

also ganz ehrlich: wie vor der niederkunft siehst du auf keinen fall aus :)
und so am foto find ichs sehr schön, es wallt so im wind, luftig leicht und du hast eben ordentlich vorbau. fazit: kleid find ich toll, siehst nicht schwanger aus und auch nicht wie 50 kg übergewicht :)
glg andrea

Kleinkram bloggt hat gesagt…

HUHU!
Schade um den schönen Stoff...Du hast recht, es sieht nicht ganz optimal aus ;-))
Kannst Du nicht einen Rock draus machen?
Vlg
Maren (die auch gerade mehrere Teile in die Ecke geworfen hat ;-)))

SchwedenRot hat gesagt…

Oh Mann, sowas ist wirklich ärgerlich.
Ich find es nicht schlecht, aber wenn du dich nicht wohlfühlst ist es einfach nix.

Viele liebe Grüße

Alexandra

BuxSen hat gesagt…

Halloho!

Ich bin ja ehrlich gesagt heilfroh, dass du "vorgenäht" hast!
Mein geplanter Stoff war zwar bei weitem nicht so ein edles Stöffchen wie deines, aber muss ja trotzdem nicht sein. Doof, dass du dich nicht wohl fühlst. Ich habe dieses Modell jetzt gar nicht mehr angefangen. Dafür ein anderes. *Ürgs* Das ist mir viel zu klein und die Brustteile sind auch arg klein konzipiert. Ich frag mal meine Freundin, ob sie es vielleicht möchte- die ist nämlich gertenschlank.
Ich suche weiter nach einem Lorelady-vergleichbaren Schnitt!
Fallst du was entdeckst, schreib mir doch!
Liebe Grüße und Kopf hoch!
BuxSen
(Und danke, dass ich deine "Nähfreundin" sein darf! Lach! Ich bin sehr geschmeichelt!!)