Donnerstag, 28. Februar 2013

Gleichung mit zwei Unbekannten (Teil3)

Hallo Ihr Lieben,

es ist soweit.... die erste Tasche unserers Taschenprojektes ist fertig...
Ich bin ja soooooooooooo gespannt wie die Tasche von BuxSen aussieht.

Aber zuerst einmal möchte ich meine vorstellen:
Voila.. hier ist sie....

Ich habe mich nur in Ansätzen durch die Holländische Anleitung gekämpft und mich mehr auf meine Näherfahrung verlassen. Leider mußte ich dadurch den Nahttrenner öfters hernehmen.
Der Schnitt ist eindeutig auf Leder ausgelegt. Geradlinig. Wenig schnörkel. Etwas kastig.
Daher hab ich das Zwischenstück deutlich schmäler gemacht und oben auch a. E. mit ein paar Stichen zusammengenommen. Sonst fehlt es mir hier etwas an Eleganz und Zartheit.




Omas Häkeldecken (Ja, Yvonne!) haben auch Platz darauf gefunden und dürfen nun den romantischen Polka-Dots-Frühlingstyle verschöneren.
eine Troddel aus Filz und mit Lederband umwickelt hängt am Reisverschluß als Baumler

und 
weil heute Donnerstag ist 
und
weil die Tasche für mich ist
und 
heute weil heute RUMS -Tag ist
darf das Prachtexemplar sich auch hier gleich vorstellen
... also hier entlang zu RUMS


Wie geht es nun weiter?
Der nächste Schnitt kommt nun von BuxSen aus diesem Buch hier.

Schaut genau hin.. die kleine, ja genau die im Vordergrund, soll es werden....

auf ein Neues... Vorhang auf... Kopfkino an... welchen Style? welches Material? wo besorgen?

wir dürfen gespannt sein..... Ihr auch?

Kreative Grüße
miniheju

Dienstag, 26. Februar 2013

Häkelfieber

Hallo Ihr Lieben,

heute mal was schön gehäkeltes. Darin bin ich kein Held, aber ein paar feste Maschen und Stäbchen bekomme ich hin.
Die dicke Hooked Wolle hat mich schon lange gereizt und auf einer Messe hab ich mir dann endlich mal einen Knäul gekauft.
Daraus sind (wie ich finde :-)) wunderschöne Körbe entstanden.
Noch mit Lederhenkel und Schleifchen (oder Mascherl, ich hab Österreichisch gelernt!) verziert.
Und nun dürfen die beiden mein Wohnzimmer verschönern.





Der perfekte Beitrag für Creadienstag und LinkYourStuff.
Und was zeigen die anderen heute so?


Kreative Grüße
miniheju.

Montag, 25. Februar 2013

Frühling?

Ne, hier schneit es noch immer...
aber...

im Kleiderschrank wird es so langsam bunter...





Winter ist hier nähtechnisch durch, die ersten Frühlingskleider werden genäht. ICH BRAUCHE FARBE!
Da ich mir vorgenommen habe, zu verarbeiten, was vorhanden ist, kommt hier eine Mix-Kombi aus Recyling-Shirt und Hose.
Das Shirt ist nach dem Schnitt Antonia genäht und war mal ein hochwertiger Pulli von mir mit 3/4 Ärmel. Dies hab ich übernommen, deshalb sieht es auf dem Foto etwas zu klein aus! Schön bestickt mit Frühlingsgezwitscher von Kunterbuntdesign.

Die Hose ist aus der akutellen Ottobre (Schnitt 30, Lindy). Echt richtig knackig eng, würde sagen nur was für Slim-Mädchen. Aber sitzt echt super. Vielleicht würde ich beim nächten Mal besser einen Stretch-Stoff nehmen.
Kreative Grüße zum Wochenauftakt
miniheju

Freitag, 22. Februar 2013

Was Neues ... MaSunje

Guten Morgen meine Lieben!

heute gibt es wieder mal eine Schnittmustervorstellung!
FrauLiebstes hat gezaubert und den wundervorllen Sunje Schnitt auch für uns Große umgesetzt und
herausgekommen ist MaSunje...
wunderbare Designbeispiele gibt es.... mit Kapuze oder ohne... mit langem Arm oder kurzen oder aber auch
wie bei der Kinderversion nur als Oberteil...

hier kommt meine Version.. aus Maxi-Dots von HamburgerLiebe ansonsten eher schlicht gehalten. Wunderbares Wohlfühl-Kuschelteil was noch auch gut aussieht. So was braucht  man, oder?

Hallo! Hier bin ich!

Ein Herz für Euch alle!




wundervoll erklärt im ebook und wie immer zum Sofortdownload über den www.ki-ba-doo.de Shop

Ich freu mich!
Liebe Grüße und ein kreatives (gesundes) Wochenende

miniheju

Donnerstag, 21. Februar 2013

Brauche nähhilfe!

Hallo Ihr Lieben,
Diese Woche gab es bisher wenig, zuviel Kopfweh, ehrlich gesagt richtige Migräne!
Na ja, es geht aufwärts...immerhin ist die Grippe weg!

Aber
Habe beim Räumen festgestellt, dass ich wieder ein altbekanntes Nähproblem habe...
Am Anfang meiner Nähzeit hatte ich den Fehler gemacht in der Ovi bei Jersey normale Nadeln zu verwenden...dann gab es öfters Löcher an den T-Shirt oder Leggins. .
So, Jerseynadeln rein und eigentlich war das Problem erledigt.

Nu aber...Muss ich feststellen, dass ich wieder Löcher habe. !?!

Gerade bei den Teilen, die enger sind oder der Stoff dünner. Was mache ich falsch?
Ich Nähe mit ner Babylock imagine und verwende abgerundete Jerseynadeln von Schmetz.
Hat jemand ne Idee? Ne Bekannte sagte, sie würde die Nadeln vor jedem neuen Projekt wechseln. Mach ich nicht, kann es daran liegen? Kennt ihr das Problem auch?
Hab ich zuviel Spannung auf dem Faden? Dann wäre die Fadenspannung kaputt, denn die regelt sich bei der Maschine eigentlich selber!
Ist ärgerlich, denn die Sachen passen noch!

Wäre Super, wenn ihr mir ein paar Tipps hat...bin hält doch nur ein armer halbprofi hobbyschneider...
Schönen Abend
Miniheju

Freitag, 15. Februar 2013

Gleichung mit zwei Unbekannten (Teil2)

Gleichung mit zwei Unbekannten – Taschenprojekt von  BuxSen und Mini-Wölkchen
2 Taschen – 2 Monate – 2 unterschiedliche Heransgehensweisen – 2 Frauen
(2 von 6)

Zwischenstand.

So, was bisher geschah, könnt ihr hier bei mir oder hier bei BuxSen nachlesen.

Heute geht es also um den Zwischenstand. Materialauswahl. Zuschnitt. Entscheidungen treffen.
Zuerst einmal, mußte ich den Taschenschnitt verstehen. Das war gar nicht so einfach, denn holländisch kann ich nicht. Aber Dank G*ogle Translator war mir auch bald klar was Tussenstuk heißt. (hier)

Der Schnitt ist eigentlich sehr kastenförmig und ohne großen Verschluß, da das Modell aus Leder genäht wurde. Will ich das auch? Oder vielleicht Filz?
mmmhhh.... letztendlich habe ich mich dann für was entschieden, was dar war, denn Material hab ich eigentlich genug. Ich arbeite daran, dass es weniger wird. Ich sag nur BesteReste und aktuell sogar noch ne ElPorto - es wird....

Aber zurück zur Tasche... Kopfkino. Materialentscheidung.


Die Tasche soll Frühjahrstauglich werden. Hell. Verspielt. Da hab ich mich an eine alte Häkeldecke erinnert, die im Fundus schlummert. Die soll irgendwie appliziert werden.
Und da ich letzte Woche fast die ganze Woche mit Grippe im Bett lag, konnte ich auch die Materialbestellung für die fehlenden Teile gleich miterledigen.
Verspielte Taschenhenkel von hier und passendes Schrägband von hier.
 
Als nächstes dann der Zuschnitt. Ganz unproblematisch, weil ja so wenige auch auch so gerade Teile.
Das Zwischenstück (Tussenstuk) wurde mit 16cm Breite angegeben. Das war mir zuviel, also runter auf 11cm.
 
 
Als Verstärkung hab ich mich für die guten Bodenwischtücher entscheiden. Gut und Günstig, sag ich da nur. 
 
 
Einzig was mir noch gar nicht gefällt, ist die Verschlußmöglichkeit der Tasche. Im Originalschnitt mit einem Tunnelzug. Das möchte ich nicht. Aber was stattdessen? Magnetverschluß, Klappe, Steckschloss oder gar Reisverschluß. 
Hier hab ich mich noch nicht entschieden. 
Wollen wir mal sehen, was BuxSen so bisher gemacht hat? Hier entlang...
 
Kreative Grüße
miniheju

Donnerstag, 14. Februar 2013

RUMS

Hallo und Guten Morgen,

ich hoffe ja ich langweile Euch nicht, denn ich hab schon wieder (nur) einen gestrickten Loop. Aber da es noch so eisig kalt ist, kann man den immer noch gut gebrauchen. (und so krank auf dem Sofa hab ich halt gestrickt - mehr ging nicht)
Eine Mütze wird es dazu auch noch geben, aber die ist leider nicht fertig geworden.
Wunderschönes Reste-Mohair-Garn - super leicht und hoffentlich auch super war.
Muster: größeres Perlmuster (2re, 2li - nach zwei Reihen jeweils wechseln) - so sieht es von hinten wie vorne gleich schön aus!



Andere RUMS Mädels findet ihr heute wieder hier....

Grüsse
 
miniheju

Dienstag, 12. Februar 2013

Geschafft... darf ich vorstellen ...ElPorto

Hallo Ihr Lieben,

so langsam verziehen sich hier die Influenza-Viren und ich bin wieder in der Lage ein bischen zu nähen und nicht nur auf dem Sofa dahin zu vegetieren.
Daher hab ich mich zu einem Projekt aufgerafft, das schon eeeeeeeeeeeeewig in der Pipeline war... eine El Porto zu nähen.
3 Tage Arbeit und fertig.. gerade noch rechtzeitig zum Creadienstag und zu Meertjes LinkyourStuff:




Gut geholfen hat mir die tolle bebilderte Anleitung von Uschi von Klasse-Kleckse . DANKE!

Schnitt: ElPorto von Farbenmix
Stoff: Mädchenstoff von Stoff-und-Stil, Jeans vom Stoffmarkt. Bänder Farbenmix

Hat Spaß gemacht, wenn es auch mal wieder ein aufwändiges Projekt war.
Grüße
miniheju

Sonntag, 10. Februar 2013

1 Jahr....

... hat es jetzt gedauert bis ich endlich meinen Plan umgesetzt und Unterwäsche genäht habe.
Die liebe Martina von Luusmeitlifashion hatte das lang gesuchte alte Ottobreheft und mir netterweise zukommen lassen (Drück-dich) und hat sich sicherlich gewundert, das so gar nichts passiert ist.
Aber manchmal dauert es halt länger, als man denkt!
UFOs kenne ich nicht, so was hab ich hier echt und ehrlich nicht herumliegen. Was ich anfange bringe ich zu Ende. Aber bis ich was anfange....

Schnitt - Höschen: Ottobre 4/2004
Schnitt- Henmd: Ottobre 1/2013

So, dies wird nun auf Passform überprüft und dann gehen die Reste in Frühjahres-Serie...

Schönen Rest-Sonntag
miniheju

Donnerstag, 7. Februar 2013

Ordnung... Überblick... für mich

Hallo,

heute Bilder aus der Retorte, da ich immer noch krank auf dem Sofa liege (ich sag nur .. Grippewelle!).
Also...
mein Chaos hat mich genervt und da habe ich die letzten Wochen mal einiges erneuert. Einiges kommt noch.
Aber hier mal was ich nur für mich umgesetzt habe. Damit es schön im Keller wird. In meiner Kreativbude!!

Also...
Als erstes hab ich  mir Omas Küchenschrank vorgenommen. Die Gläser mit Stylefix und TanteEma Stoff beklebt, die hochformatigen Fenster sind mit Geschenkpapier verschönert. Dann habe ich wunderbare Dänische Knäufe erstanden (von hier) und die häßlichen alten Schaniere entsorgt. Mein Style. Viel besser.
Nun muß ich es nur irgendwann im Sommer noch weißeln!


Dann kamen meine Knöpfe ran. Ich hab bei einer Nähkollegin auf Facebook eine wunderschöne Knöpfekiste entdeckt, das lies mir keine Ruhe mehr. Stunden gegoogelt, bis ich eine tolle Schatzkiste hatte.
Davon gleich zwei erstanden. Eine für Knöpfe und eine für den restlichen Kruscht. (von hier)

Next Step war die Wanderverschönerung. Bisher hingen selbstgemalte Werke von mir da. Die sind wunderschön, aber vom Style her nichts für eine Werkstatt, Hobbyatelier, Nähbude. Also mußte auch hier was her. Nur für mich. Wunderschöne Poster/Drucke via Dawanda (von hier). Tolle Farben. Netter Kontakt. Und weitere wunderschöne Motive. Die Entscheidung viel schwer! Aber bitte nicht wie ich mit Maskingtape aufhängen, das verträgt leider der Druck nicht. Daher muß ich das nochmals ändern :-(


So finally...
Oma hat noch ein wunderschönes altes Nudelholz oder Ausroller gehabt. Da mein Papa gerne drechselt und mit Holz werkelt hat er hier mir zwei Nähspulen gedrechselt und aus der Stange einen wunderbaren Ständer für die ganzen Maskingtapes. Toll, oder?



So, fertig bin ich noch nicht, aber die ersten Schritte sind geschafft.

Was andere so noch für sich geschafft haben, sehen wir heute bei RUMS.

Ich habe wunderbar viel Zeit heute mir alles mal ganz genau durchzusehen. Einer der wenigen Vorteile, wenn man krank ist.

Kreative Grüße
miniheju
 

Dienstag, 5. Februar 2013

Beste Reste meets Insa-Variation

Also,

am Freitag war meine Tochter krank und ich mußte das Haus hüten. Da bekam ich irgendwie einen Reste-Rappel. Ich hab mir ja selbst ein Stoff-Kauf-Verbot auferlegt, solange die Berge hier nicht abnehmen. Ich denke nämlich ich hab Stoffe für die nächsten 10 Jahre im Schrank und gefühlte 100 Nähprojekte Rückstau.
Dazu kommt dann noch, dass ich nichts wegschmeißen kann, der kleinste Stofffetzen wird aufbewahrt. Zudem horte ich noch "Alt-Kleider" von mir, von Freunden.....
Berge, sag ich nur!
Also.... zurück... ich bekam einen Reste-Rappel.
Was kam dabei heraus...
Beste-Reste der letzten 3 Jahre Fleecepullis.... in Anlehnung an den Insa-Schnitt, aber doch recht im Freestyle. Von Insa abgenommen hab ich die Maße der Bahnen. Einfach die Bahnen des Oberrockes gedrittelt und dann aus Fleece zugeschnitten und mit der Ovi versäubert. Also schon sehr Freestyle.
Hier kommt der erste Rock:






Einen zweiten wird es auch noch geben, der wandert dann mal wieder ins Lädele - virtuell oder hier direkt vor Ort. Falls also jemand Bedarf hat, kann er sich gerne melden, dann kann man die Hüftbreite noch schön anpassen.
Und wie sieht es nach dem kreativen Reste Chaos im Nähzimmer aus:
so....
Da mich meine Tochter aber angesteckt hat und ich seit 2 Tagen mit Fieber im Bett liege, bleibt das Chaos vorerst so. Vielleicht kommt ja noch was schönes dabei heraus.
Habt Ihr noch Beste-Reste-Ideen? Dann her damit...
Wer sonst noch tolle Creative Ideen hat könnt ihr hier (CreaDienstag) und hier (LinkyourStuff) sehen.

Kreative Grüße
miniheju

Montag, 4. Februar 2013

Rosa Milli-Mädchen-Traum

gewünscht war ein rosa, zartes, verspieltes, detailverliebtes Mädchentraum-Shirt/Kleid und geworden ist
es dann

eine Mareen in Tunika-Länge mit der wunderschönen Milli in Love bestickt!

Hoffe der kleinen Prinzessin gefällt es und es ist rosa genug!


Schnitt: Mareen von C*Z*M
Sticki: Milli in Love von Tausendschön 
Bänder und Stoffe von Michas Stoffecke

Kreative Grüße
miniheju

Samstag, 2. Februar 2013

Wie wunderschöne, so viel Neues...

gibt es bei Ki-BA-Doo....

Claudia hat wohl gerade ein kreative Phase und zaubert wunderbare Neuigkeiten.
Ich war mal wieder dabei und durfte Probenähen und es sind wunderschöne Teilchen für uns herausgekommmen, für Groß und Klein, Dick und Dünn.

Einmal gibt es MaSveja für Damen und Big MaSveja für Big Damen.
Wunderschön, mit und ohne Armpatches in der langen Tunikaversion oder als kurze taillierter Shirtversion.
Läßt sich schnell nähen und macht dank der tollen Ausschnittlösung echt was her.

zuerst die kürzere Version mit Armpatches genäht aus einem Strickstoff

und dann noch eine Bequemversion aus einfachem Shirtstoff in der Langversion.
Den Schriftzug hab ich auf dem Drucker estellt und auf Vlisofix übertragen, aufgebügelt und genähmalt.


Und weiter geht es mit einem WUNDERBAREN Kinderschnitt, mal was ganz anderes... Sunje
(und wie sollte es anderst sein, auch mit Armpatches :-)
der Schnitt ist klasse! Hat zwar viele Einzelteile, aber durch das gut beschriebene Book dazu, kommt man bestens klar. Erstaunlich war, wie gut man den Stoff verwerten kann, da es kaum lange Teile hat. Und durch die Vielzahl der Teile kann man super Reststücke verwerten.
Also in gaaaanz bunt oder auch aus einem Stoff und  mit schönen Kontrastnähten oder aus einer coolen Stoffkombi. Der Schnitt hat Lieblingspotential.


Ich hab mich  noch für Nicky entschieden, aber es folgt bald die Frühlingsversion aus Jersey, die Sommerversion für den Strand in Kurzarm vielleicht auch eine ohne Kapuze... 

Seeeehr schön!

Die Schnitte findet Ihr ab 04.02. online bei www.ki-ba-doo.de

Viel Spaß dabei!
kreative Grüße
miniheju

Freitag, 1. Februar 2013

Gleichung mit zwei Unbekannten (Teil1)



Gleichung mit zwei Unbekannten – Taschenprojekt von  BuxSen und Mini-Wölkchen
2 Taschen – 2 Monate – 2 unterschiedliche Heransgehensweisen – 2 Frauen
(1 von 6)

Taschen nähen gehört zu eine meiner Leidenschaften. Groß, klein. Bunt, einfarbig. Viele hängen hier schon so rum und buhlen darum, wer heute mitdarf. Einige hab ich auch schon verkauft und erfreuen andere Frauen. Und immer wieder macht es rießigen Spaß.

Eine ebenso leidenschaftliche Taschennäherin ist BuxSen.  Daneben näht Sie noch wunderschöne Kleidung für sich selbst. Müßt Ihr unbedingt mal rüberschauen. So haben wir uns kennengelernt und die Idee entwickelt was gemeinsam zu machen.

Was heißt das nun „Taschenprojekt“?
Also… jede hat ein Taschenschnittmuster ausgesucht, was man selbst noch nie genäht hat und was auch der andere nicht kennt. Schnittmusterideen ausgetauscht und nun geht es los…..

Im Februar werden wir meinen Taschenschnitt gemeinsam nähen. Im März kommt dann BuxSen an die Reihe. Keine Angst wir werden Euch nicht überfrachten.  In drei Terminen (incl. diesem hier) je Tasche stellen wir beide dies Euch vor. Schnitt. Zwischenstand. Ende

Interessant wird sein, wie jede das umsetzt, eben unterschiedliche Heransgehensweise. Unteschiedlicher Stil. Unterschiedliches Ergebnis.

Los geht’s…

Ich hab mir einen Taschenschnitt aus einer Knip-Mode ausgesucht. Diese liegen hier schon lange herum. Gekauft im großen Auktionshaus. Gekauft direkt in Holland. Jedes Mal wenn ich sie durchblättere bin ich begeistert, was für tolle Schnitte hier drin sind. Genäht hab ich aber noch keines. Woran liegt es? ICH WEISS ES NICHT.
Das soll sich nun ändern (GROSSES Ziel für 2013).
Also.. die Tasche ist aus der Knip 08/2010 (by the way.. da sind noch tolle andere drin..)













 Seht Ihr unten in der Mitte. Die braune da? Diese soll es werden.
Aber wie? In braun? In Jeans? In Bunt? mmmhhh...
noch bin ich unschlüssig.
Schauen wir uns den Schnitt mal genauer an. Paßt auf eine DINA4 Seite. Ach ja, Holländisch kann ich keines. Dh. try and error. 
Was mir an dem Schnitt gefiel ist der Retro-Stil. Ganz klassich. Eine Tasche wie viele. Vorerst. Mal sehen, was sich daraus machen läßt. Wie der Schnitt und die Tasche mit mir redem. Im Kopfkino, ihr erinnert Euch? Paspeln einnähen? Besticken? Material?


Aber erst der Schnitt....
Sieht ganz schön langweilig aus, oder?
Hoffentlich hab ich die richtige Wahl getroffen! Ach ja, zweifeln gehört auch zum Kopfkino bzw. zum nähen dazu. Kann ich das? Gefällt mir das am Ende?
Fragen über Fragen...
Was fällt Euch dazu ein? Könnt Ihr mich inspirieren?

Kreative Grüße
miniheju