Donnerstag, 31. Oktober 2013

Taschenwoche, die vierte

Und weiter geht es...
Die Origanmi-Falttasche wollte ich schon soooooooooooooooo lange mal ausprobieren. Endlich geschafft und begeistert wie schnell das zu nähen geht.
Schöner Möbelstoff vom Schweden, versäubert und mit Kontrastnähten zusammengenäht, damit die Tasche auf für Einkäufe stabil genug ist.
Mit knalligem Henkel wird daraus ein echter Hingucker!


Und weil ich das schon soooooooooooooooo lange ausprobieren wollte, zeige ich das heute auch bei RUMS.

Kreative Grüße
miniheju

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Taschenwoche, die dritte

Hallo,

na, schon langweilig? Ich hab noch ein paar zu zeigen ;-) die Woche ist noch nicht vorbei...

Heute wieder was edles... eine schöne leichte Stoffhandtasche mit liebevollen Details.
Der Stoff ist ein hochwertiger Möbelstoff von Swafing (über das nähhaus).

 Wunderschöne, versteckte Außentasche und farbenfrohe Taschenbaumler
passender Schlüsselanhänger und kleines Täschle dazu.

Somit ein ganz stimmiges Ensemble.

Kreative Grüße
miniheju

P.S.: wie immer .. Weihnachstmarkt oder direkt hier bei mir!

Dienstag, 29. Oktober 2013

Taschenwoche, die zweite

Hallole,

heute gibt es eine tolle Einkaufstasche aus hochwertigem Bauwollwachstuch.
Schön gefüttert mit knalliger Baumwolle und natürlich mit Vlies verstärkt.
Innen mit obligatorischen Schlüsselhaken (denn der ist bei der Mega-Tasche besonders wichtig).
Ferner habe ich einen abnehmbare Innentasche dazu gemacht. So läßt sich der Geldbeutel oder die Taschentücher oder was auch immer, schnell finden.


Schön, oder?
Und weil  heute Dienstag ist, wandert die tolle Tasche auch zum Creadienstag!

Kreative Grüße
miniheju

P.S.: für den Weihnachtsmarkt oder falls Ihr Interesse habt, bitte direkt melden!

Montag, 28. Oktober 2013

Taschenwoche, die erste

Hallo Ihr Lieben,

heute die erste Tasche der Taschenwoche...

herrliches Petrolblau, liebevolle Details, eigener Schnitt.
Das ganze aus einem wunderbar gecrashter gekochter Wolle und mit knalligem Stoff gefüttert.
Innen eine Innentasche und auch der obligatorische Schlüsselhaken!





 Dazu habe ich passende Accessoires erstellt: einen schönen Loop, Handstulpen und einen Anstecker.



Und was meint Ihr dazu?

kreative Grüße
 miniheju

P.S.: für den Weihnachtsmarkt oder falls Ihr Interesse habt, meldet Euch direkt bei mir!

Samstag, 26. Oktober 2013

Ein bischen Herbst

Heute lacht die Herbstsonne bei uns. Die Bäume scheinen golden zu leuchten und alle sind gut drauf.
Dieses wunderschöne Herbstlicht habe ich zur ausgiebigen Fotosession genutzt, so dass es in der nächsten Woche wieder schöne Post geben wird.
Heute nur ein paar herbstliche Kleinigkeiten..



 

Die nächste Woche wird unter dem Motto "meine Taschenkollektion 2013" laufen.
Ich war fleißig und habe neue Taschen designed, für das anstehende Weihnachten, für den Weihnachtsmarkt oder für Eure persönlichen Geschenke.
Jeden Tag werde ich eine andere zeigen, teilweise mit hübschen Accessoires!
Laßt Euch überraschen...

kreative Grüße bei goldenen Herbstsonnenschein
miniheju

Samstag, 19. Oktober 2013

Tobe-Jacke

Finally, der letzte Post zu unseren Winterjacken.
Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit oder des Recycling oder Upcycling.

Ich hab die Tage einen Beitrag im TV im WDR gesehen über Altkleider und die Massen davon, sowie das Geschäft damit. Erschreckend! Ganz interessant waren hierbei auch die Hinweise auf swap-Partys und recycling-designer.

Diese Jacke wurde nicht weggeworfen, sondern war in uni-pink mal aus einem Discounter und ein Bekannter von uns hat sie uns vererbt. Einfach so, geschenkt, statt wegwerfen! DANKE!
Aufgepeppt und individualisirt, ist dies nun unsere Winter-tobe-ich-geh-dann-mal-raus-in-den-Garten-oder-Matsch-Jacke!
Wenige Handgriffe und die Jacke kann noch wunderbar weitergeliebt werden.



Und welch Glück, wie geplant, auch passend zu unseren Stiefeln! (Wobei die keine ich-geh-dann-mal-raus-in-den-Matsch-Stiefel sind :-(

Kreative Grüße
miniheju

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Mein kuschelweicher Traum

Ich liebe es auf dem Sofa zu kuscheln. Mit nem schönen Tee und nem guten Buch. Mit meinem Pad Eure schönen Post zu lesen oder ganz profan abends vor dem Fernseher darauf einschlafen.

Nachdem ich die schöne Kuscheweste für  meine Tochter genäht habe, war die Idee der Decke geboren.
Unser örtlicher Stoffhändler hat zu einem super Preis auch eine super Auswahl und gleich mehrerer dieser tollen Fellstoffe.
Gesagt, getan und nach wenig Aufwand war meine neue Decke fertig.. ein echter Kuscheltraum!


Momentan wird leider immer um dieses Kuschelteil gestritten, die Qualität ist echt oberklasse!

Neben der Decke hab ich noch unseren I*ea-Hocker umhäkelt.
Bei der Creative-Messe in Freiburg hab ich wunderbares hochwertiges Bändchengarn Sonja Goos entdeckt (www.lumpass.de)
Das Material ist aus Strick ..kann man vielleicht an dem Detailfoto hier ganz gut erkennen.

Leider war der Verbrauch für den Hocker recht hoch und ganz glücklich mit meiner Zusammenähleistung bin ich auch noch nicht. Aber gefallen tut er mir sehr gut!

Wunderbare Wohndeko für mich, ab damit zu RUMS heute.
 Und an Muddi... nochmals herzlichen Glückwunsch!

kreative Grüße
miniheju

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Ganz schön schwierig...

...ist es für fast schon pubertierende Jungs zu nähen.
Kleidung ohne Markenzeichen! Ohne eingebauten coolness Faktor!
Was bei uns zum Glück noch ein unschlagbares Argument ist, wenn der Pulli kuschelweich ist.

Junior wächst und wächst und hat mit seinen 10 Jahren schon Gr. 158/164 - unfaßbar!
Fast alles vom letzten Winter ist zu klein. Also ran an die Maschinen.


Cooles Froschgrün war angesagt....sauschwer dazu passende Bündchen zu bekommen.
Also hab ich diese selbst eingefärbt...hoffe die Farbe hält auch ein paar Wäschen aus.
Der Schnitt ist freestyle, alles was uns lieb ist, hab ich da reingepackt!

Der Stoff wurde zudem noch bedruckt..wie erfahrt ihr am Ende der grünen Fotos...




Durchgehalten? Also hier die grobe Anleitung. (Wenn Bedarf ist, kann ich dazu auch mal ein Tutorial schreiben.)

Zuerst die Fünf auf der Kapuze:
auf dem Computer eine Wunschzahl oder Buchstaben in gewünschter Größe erstellen und spiegelverkehrt ausdrucken.
Damit hab ich  mir dann eine Schablone erstellt -> Druck in eine Aktenhülle schieben und mit dem Cutter die Zahl ausschneiden.
Mit Sprühkleber auf den Stoff und danach vorsichtig in gewünschter Farbe und Stärke anmalen. Ich nehme dazu einen Rollschwann und nehme auch nicht zuviel Farbe. Das wird cooler und sieht nicht so selbstgemacht aus.
Die große Zahl auf dem Shirt ist auch eine Fünf, aber eine absichtlich abgeschnittene bzw. abgenähte!
Dazu hab ich mit Edding eine Fünf auf eine Plastikfolie oder Tüte spielgeverkehrt gemalt und diese Fünf dann mit Stoffmalfarbe auf der Tüte angemalt. Den zugeschnitten Stoff daraufgelegt und sanft drüberfahren.
Mir war das dann zu dunkel und somit ging der Zuschnitt nach kurzer Antrocknungsphase gleich in die Waschmaschine. Dann bleibt nur wenig von der Farbe zurück und es sieht wieder nicht so selbstgemacht aus.

Da noch weitere Pullis fehlen, ab ich auch noch einen Henric aus der Feder von FrauLiebstes genäht. Allerdings mit dem Freebie der Kapuze und ohne Patches an den Ärmeln, dh. die Ärmel an einem Stück! Das mag mein Sohn nicht so!


Der Pulli hat neongelbe Nähte bekommen und auch einen Kopfhöhrer-Druck in Neongelb.
Einen dritten Pulli gab es auch noch.. einen Moritz-Pulli.. aber denn muß ich Euch später zeigen, denn der wurde schon schmutzig-getragen.

So, und das darf dann auch mal zu made-for-boys, oder?

Kreative Grüße
miniheju

Dienstag, 15. Oktober 2013

Ordnerhülle

Hallo,

Stoffreste gibt es genug bei mir.
Bin ja so ein Sammeltier.
Überlegungen was zu machen auch...
also ran an den Plan...

heute zeig ich Euch aus den Resten des Mantels und aus Resten der Sofakissen, eine Ordnerhülle.
Quasi ein Probemodell, da ich noch mehr machen möchte. Schnitt hab ich keinen. Jedoch gibt es genug Anleitungen im Netz, wie das geht.
Perfektes Recycling sozusagen.. Stoffreste meets alten Ordner. 



Ab damit zum Creadienstag... vielleicht braucht der eine oder andere ja noch Inspirationen für schöne Geschenke.. Weihnachten naht ja mit großen Schritten (zumindestens wenn man den Läden glauben darf... hab das Gefühl ich muß dringend einen Adventskalender kaufen, sonst gibt es bald keine mehr..)

Kreative Grüße
miniheju

Montag, 14. Oktober 2013

LOVA love

Hallo Ihr Lieben da draußen,

die Blätter fallen und nachdem ich Euch schon unseren Wollmantel gezeigt habe (Danke übrigens für die lieben Kommentare dazu), versprach ich ja noch mehr Jacken zu zeigen.
Ich hab in unserem Hollandurlaub bei RoomSeven wunderbaren Feincord erstanden, passende Bänder gab es auch gleich dazu. Was richtig besonderes!
Der Plan stand also schon im Sommer - eine neue Jacke muß hier, nachdem die alte drei Jahre getragen wurde und nun echt zu klein ist.
Da kam der Aufruf von FrauLiebstes mal richtig passend!
LOVA durfte probegenäht werden....Ein Mäntelchen in Anlehung an die Weste Alissa.
Gut, das ebook hat nicht wenig Seiten und ausdrucken, kleben und zuschneiden dauert schon etwas.
Aber, ich finde es lohnt sich!



Gefüttert ist die Jacke sehr warm: verwendet hab ich Thinsulate, eine Funktionsfaser, wärmdenden Fleece, sowie dicken Wintersweat. An den Ärmeln jedoch kein Sweat, sondern nur Futtersatin, damit man gut rein- und rauskommt!
Das Füttern der Jacken war ein heißes Thema bei Probenähen, Claudi hat netterweise alles wesentliche schon in einem Post zusammengefaßt!
Genäht ist die Jacke in 146, kaum zu glauben, wie groß meine "Kleine" schon ist. Meine einzige Abweichung zum ebook ist, das ich innenliegende Bündchen am Ärmel gemacht habe. Das gefällt mir bei dem verspielten Stoff besser. Hat ja eher Mantel-  als Anorak-Charakter bei uns!
Eine Anleitung dazu gab es u.a. mal bei Farbenmix, schaut hier. Gibt aber noch weitere im weiten Netz.

So nun noch viele bunte Bilder und vielleicht hab ich Euch ja angesteckt eine Jacke nähen zu wollen.
Einfach an das ebook halten, dann schafft man das schon. Klar ist es etwas aufwändiger als ein Shirt, aber das Ergebnis ist es wert!





Schnitt:                     LOVA von www.ki-ba-doo.eu
Oberstoff:                 RoomSeven ebenso die Bänder
Gefüttert mit:            Fleeceresten (glaubt mir, jeder Ärmel,jedes Teil ist ein anderer Rest :-)
                                Thinsulate von www.funfabric.com
                                Wintersweat von www.bonnybee.de
Schuhe:                    fullstopp. von zalando

Kreative Grüße

miniheju

Samstag, 12. Oktober 2013

20 facts about me

Mal etwas mehr von  mir....
Schon öfters im Bloggerland gelesen und so manchen Anstupser dabei erhalten...
Nun auch hier und von mir:






1. Morgens in aller frühstücken geht bei mir gar nichts. Ich bin ein totaler Morgenmuffel – wenn ich morgens schon Streß hab, ist der Tag gelaufen. Vor der erste Tasse Kaffee bin ich ungenießbar. Ehrlich, ich hab schon versucht an mir zu arbeiten, aber es geht nicht! Daher auch…vor 12 Uhr esse ich nichts, es sei denn es ist Wochenende und ich hab Zeit für ein SCHÖNES (am liebsten deftiges) Frühstück IN RUHE.

2. Viel Wasser trinken ist gesund – aber ich hasse es. Trinke daher immer viel zu wenig. Gut ich könnte Co*a oder was anderes trinken, aber geht ja nicht, sonst werde ich zu dick!

3. Ich bin eigentlich ein richtiges Hausmütterchen: kochen, backen, Garten, Handarbeiten, Basteln, alles das liebe ich. Kreativ sein eben!

4. Studiert hab ich trotzdem BWL und arbeiten tu ich im Büro als Zahlen- und Prozessmensch!

5. Als Kind mußte ich immer kurze Haare haben – heute sind sie lang! (Leider auch schon mit ersten grauen, obwohl ich doch erst Anfang 40 bin)

6. Ich hab eine chronische Darmerkrankung und bin leider sehr eingeschränkt was ich essen darf – auf jedenfall kein Gluten! Und manchmal haut die Krankheit halt rein, dann geht erst mal wieder nichts und ich muß langsam machen! Was mir schwer fällt!

7. Hatte mal einen wunderbaren Hund, trotz Hausstauballergie.

8. Mag überhaupt keine süßen Mittagessen.

9. Ich hab furchtbare Höhenangst – da kann ich meine Beine gar nicht mehr kontrollieren.

10. Lese unheimlich gerne Bücher, Krimis, Romane, alles was kommt und gebe zu auch gerne richtige romantische Schnulzen.

11.Wollte immer gut Musik machen können. Neben Flöte und Klavier hab ich mit 25 endlich angefangen Klavier zu spielen und mit 30 dann auch schon wieder aufgehört. Üben war nicht meine  Stärke!

12. Ich hab Jahrelang Acrylmalerei gemacht. In einem tollen Atelier mit einer tollen Lehrerin! Wunderbare abstrakte Bilder, die nun unser Haus und auch das Haus anderer schmücken. Irgendwann war der Kopf leer und ich hatte keine Ideen mehr. Nun ist nur noch Platz für Nähen. Zwei so kreative Dinge konnte ich im Kopfkino nicht leisten.

13. Ich bin sehr ehrgeizig. Meine Meßlatte liegt hoch: was ich mache, mache ich gut, dafür übe ich und gebe viel Herzblut rein. sonst lasse ich es lieber ganz. (Leider übertrage ich das manchmal auch schon auf meine Kinder)

14.Ich hasse es, wenn sich Eltern nicht engagieren. Ich finde es sind immer die gleichen, die die Ämter machen, den Kuchen backen, was organisieren etc. Darüber könnte ich mich immer so richtig aufregen.

15. Ich bin unordentlich, hasse das aber: also schmeiße ich immer alles in den Schrank oder in Schubladen. Bis diese überquellen… und dann hab ich schlechte Laune.

16. Ich hasse Ungerechtigkeit. Wenn etwas nicht ordentlich und mit rechten Dingen, nach fairen Maßstäben und korrekt zugeht, wenn ich es nicht nachvollziehen kann, dann hab ich da echt ein Problem damit. Sei Privat, bei den Kindern, im Beruf, wo auch immer.

17. Beim Nähen lasse ich den Dreck einfach fallen. Manchmal sieht es hier aus wie im Saustall. Zum Glück hab ich ein Nähzimmer. Tür zu, alles okay!

18. Wenn ich kreativ bin, muß das raus. Da vergesse ich manchmal vor lauter Schaffensdrang, die Ordnung, die sauberen Klamotten, die Umwelt und am Ende ist das Teil schön, aber meine Arbeitsklamotten versaut, das Wohnzimmer verschmutzt, aber ich zufrieden.

19. Ich liebe meine Famlie und Freunde, aber  manchmal bin ich auch einfach froh, Zeit zu haben und auf dem Sofa abends gemütlich (um 21 Uhr) einschlafen zu können.
     
      20. Wenn ich noch was können wollte, dann so richtig gut singen. Das wäre super!

So, das zum Teil bin ich und noch viel mehr! 

miniheju

Dienstag, 8. Oktober 2013

Es geht auch noch verträumt


Ich sag es ja: mal cooles Girl, mal romantisches Mädchen.
Alles ist noch drin.
Da einige Jacken fällig waren, heute zuerst mal unser erstes Modell aus der Ottobre 6/2010 ein Wollmantel Modell: Violet Grey

Total schöne Form, war aber auch etwas aufwändig zu nähen. Komplett gefüttert und mit Knopfleiste und großem Kragen.
Aber zauberhaft.
Ehrlich: den Plan das Teil zu nähen hab ich schon mind. seit 2-3 Jahre. Der Stoff ist ein Coupon gewalzte Wolle vom Stoffmarkt und liegt schon ewig hier rum. Ich war froh, das es gerade so in Größe 146 noch gereicht hat.
Einfach nur schön, echt!
Passende Accessoires gehören inzwischen ja auch dazu: einmal ein Schal für mäßig kalt und einmal eine Kombi für Saukalt.

 Der Schal war geplant, die Mütze und die Handstuplen sind die Reste von 2x 30cm Stoff. Das nenne ich sparsam, oder?
Stoff vom örtlichen Stoffhändler meines Vertauens!
Die Stickdatei ist von Susalabim via www.kunterbuntdesign.de und immer wieder gerne gestickt. Nun auf dem Schal und dezent hinten auf dem Mantel. Mia Mutig läßt grüßen!


Das Tuch  ist aus dem Rest von meiner Relax-Sommerhose. Den Fadenlauf hab ich mal einfach ignoriert, braucht man aber für ein Tuch auch nicht wirklich!Auf der Rückseite einfach mit lila Pünktchenstoff genäht.

Ab damit zu Creadienstag und Meertjes linkyourstuff!

kreative Grüße
miniheju

Montag, 7. Oktober 2013

Lu..la... lula...LOU

Wintergarderobe, Ihr erinnert Euch?

Also da braucht man Pullis, gell?
Aus superkuscheligem Sweat von Swafing (gekauft im Nähhaus), hab ich meiner Süßen eine abgewandelte LOU genäht. Ohne Bündchen unten, dafür mit coolem Kragen nach eigenem Schnitt!


Der Kragen ist ein Doppelkragen, dh. zwei Kragen ineinander!
Da gibt so einen herrlichen kuscheligen Effekt.
Dazu die Weite des Halssauschnittes messen + 1-2cm Nahtzugabe in der breite ( die Höhe je nach Geschmack plus Platz zum Umschlägen des Saumes) und an der schmalen Seite zusammennähen. Das gleiche mit dem zweiten Stoff nochmal machen (beide zusammen sollten aber nicht überdick sein, sonst habt ihr zuviel gefummel am Hals). Die Kragen sind nicht gedoppelt, sondern nur umgeschlagen wie bei einem Saum. Bei dem sweat ergibt das dann auch gleich den Tunnel für den Bändel. Alles zusammenstecken und fertig.
Sieht obercool aus und gibt kuschelig warm.
Den dickeren Kragen hab ich oben einfach umgeschlagen und einen Tunnel genäht, mit coolen Patches versehen und einen Schnürsenkel durchgezogen.


Die coole Sticki ist von www.tinimi.eu und heißt Fifi. Saucool, finde ich!


Ein oberkuscheliges Teil ist es geworden. I love LOU in allen Varianten - gibt es noch mehr? Mal sehen!
kreative Grüße
miniheju

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Omili

Für meine Oma!
Endlich hab ich es geschafft.
Jahrlang vor mir hergeschoben.
Die erste Renovierung schon mal hier gezeigt.
Nun  endlich ...Farbe drauf...
Aufwändig war es... anlaugen, gefüllte 30m Tapeten rausgefummelt, schmirgeln, Voranstrich, teilweise 4x gesrichen, von innen, von außen, neue Tapete reingelegt.
 Aber ich freu mich. sooooooooooooooooooooo schön geworden.
Die Tapete ist auch wunderschön, von Borastapeter, aus Schweden (gefunden via A*zon). Wunderschön.
Die Idee mit grauer Pünktchen-Tapete hab ich vom Nähhaus. Da gibt es auch so viele herrlich renovierte Stücke zu bewundern. 

Und ganz viele Ehrenplätze gibt es darauf nun:
die kleine Kindernähmaschine vom Trödel,
meine Masking Tape Ständer aus Omas alten Küchengeräten (hier)
meine Matroschkapuppensammlung
die gefiltze Lampe (ein Geschenk an mich von einer lieben Freundin)

Hach....
in dem Zimmer stand es, hinter der Tür, seht ihr es?
Und das war Oma!
Ich wohne nun in ihrem alten Haus (okay, grundsaniert und entkernt) und manchmal hab ich das Gefühl etwas von Ihr ist noch da, manchmal meine ich sie zu riechen, manchmal rede ich mit ihr. Ehrlich!
Kinheitserinnerungen an Zwiebelkuchen, Samstagssuppe, Pudding zum Dessert, Tütensuppe zur Vorspeise. Moncherie zum Nachtisch. Knäckebrot...ach so viele schöne Erinnerungen!
Danke, Oma!
Und meine Opa-Erinnrung ist auch schon in Arbeit - Waldmansheil - sag ich da nur!

Und weil das schon lange ein Herzenswunsch von mir war, darf ich damit auch heute zu RUMS.

Kreative Grüße
miniheju