Mittwoch, 15. April 2015

Vielleicht ein Tipp für Euch?

Etwas ruhig hier im Blog zur Zeit, oder? Aber es wird viel gewerkelt und wer gerne etwas näher dabei sein möchte, darf mich gerne auf Instagram oder facebook besuchen ...dort wird mehr gepostet. Und die Links dazu sein an der Seite neuerdings integriert.
Der Blog wird weiterhin bedient und in der nächsten Zeit gibt es auch wieder mehr zu zeigen...aber vieles darf ich noch nicht...zwinker....

Aber ich lass Euch hier mal einen Tipp da....
Fernab der ebooks gibt es ja noch die klassichen Schnittmusterhefte.. Burda, Ottobre, Fashion Style.. und noch viel mehr.

Schnitte abpausen ist doch manchmal ein Suchspiel in dem Wirrwar der Striche.
Mit Pauspapier und dem klassichen Kopierrad lassen sich die Striche gut übertragen auf Schnittmusterpapier.

Dann muß man nur noch die markierten Punkte verbinden.. dazu gibt es einen Trick, den ich glaube ich mal auf Pinterst gefunden habe.
Stabilo-Stife mit Masking-Tape zusammenbinden und schon hat man die perfekte Nahtzugabe von 1 cm. Einfach - aber effektiv!
Cool, oder?


Kommentare:

mo.ni.kate hat gesagt…

Ich nehm immer - oder meist - die dicke Baumarktfolie. Da sieht man genausoviel wie beim Radeln und ich kann gleich alles anzeichnen und markieren.
Geht auch Tesafilm statt maskintape ;-))) ist billiger und nicht so schade
lg monika

JJK Kreativ hat gesagt…

Als Nähanfänger bin ich genau über solche Tricks und Kniffe sehr dankbar. Geht das Schnittmuster nicht kaputt, wenn ich es radel? Dann durchlöcher ich das doch.... *sicher blöde Frage*.
Liebe Grüße Jacky

BuxSen hat gesagt…

Ha! Tippi-toppi Idee!
Liebe Grüße,
Jenny