Samstag, 27. Juni 2015

Huhu... mich gibt es noch ... heute mal mit was Sommerlichem!

Hey Leute!
Nun schreib ich mal wieder hier.. inzwischen findet ihr viel aktuelles auch auf Facebook und Instagram von mir.. in der Sidebar sind die Links dazu.
Aber.. der Blog bleibt! Immerhin pflege ich dies Baby hier schon seit ein paar Jahren und es ist mir wichtig! Hoffe Euch auch!?!

Und es gibt ja auch mal wieder was neues zu zeigen.. ELENY ist am Start. Aus der Feder von ki-ba-doo.
Und da das Wetter zumindestens im Süden von Deutschland nun auch Hochsommerlich ist, paßt der neue Jump-Suite perfekt. Geliebt - getragen - gewaschen -getragen - gewachen ....;-)

   * Werbung*

Der Schnitt ist variabel ohne Ende: mit kurzer Hose wie hier, mit langer Hose, Oberteil als Top, Oberteil als Shirt zum aufknöpfen und Claudi hat verraten, dass es zum Herbst noch weitere Ergänzungen dazu geben wird. Cool! Echt jetzt!

Aufgrund des Sommers hab ich die KurzeHose-Top-Variante gewählt. Ein Teil  - angezogen - fertig. Das hat schon was!



Der Schnitt sieht vor, dass am Oberteil Rüschchen eingefasst sind. Rüschchen gehen bei meiner Kurzen zwar auch noch manchmal, aber oft soll es doch etwas trendiger sein.
Und da aktuell Fransen so angesagt sind, habe ich kurzerhand aus Rüschchen Fransen gemacht.
Ein (oder in meinem Fall sogar zwei) Rechtecke unter das Oberteil legen und die Runden oben und an den Seiten übertragen. Gewünschte Lange der Fransen einzeichnen und die Rechtecke zuschneiden und mit dem Oberteil /  Halsausschnittvernähten. Erst dann die Einfassstreifen bzw. die Bündchen annähen.An den Seiten die Rechtecke nicht miteinfassen. Dann noch den Streifen mit der Schere in die gewünschte Fransenbreite schneiden. Ich habe noch jede Franse geknotet, muss man aber nicht unbedingt.
Ups - hoffe man kann das verstehen, was ich gemacht habe.
Zum ebook schreiben, muß ich wohl noch etwas üben, sonst versteht mich keiner :-) Hab aber keine Ambitionen aktuell - ich nähe lieber probe!



Hoffe Euch gefällt mein Jumpsuit.


Schnittmuster: ELENY von ki-ba-doo (hier)
Stoffe: Lovekeys von Farbenmix und der Punktestoff war von Lillestoff (leider weiß ich Name und Designer nicht mehr - wer kann helfen?)

Freitag, 12. Juni 2015

Der Alltag, Kleinigkeiten und ein paar Gedanken

Hallo,

Ihr habt es vielleicht etwas mitbekommen ... es war ruhiger hier... wir waren nämlich im wohlverdienten Pfingsturlaub. Und wie das so mit Familie ist, vorher gibt es furchtbar viel vorzubereiten und hinterher nachzuarbeiten. Also hat man zwar zwei Wochen Ruhe und Erholung, aber drumherum doch Sonderstress. Aber das kennt Ihr sicher alle....

Gesundheitlich gab es auch ein paar Downs.. aber aktuell ist alles im Lot und ich freue mich drauf wieder in meinen Alltag starten zu können. Elan, Ideen und vor allem furchtbar Lust wieder kreativ zu sein sind wieder vorhanden!!!

Allerdings muß ich schon feststellen, dass anspruchsvoller Job im Leben 1.0, Kinder, Haus UND ein OnlineShop ganz schön viel Arbeit ist.
Aber ich habe mir geschworen ich werde mich durch meinen Shop nicht zu sehr stressen lassen. Es soll Spaß mache, Kreativ bleiben und nicht im Fließbandarbeit und schlechter Qualität enden. Ich will und werde ausschließlich Unikate machen, nach Lust und Laune in der Hoffnung es gefällt meinen Kunden.

Nervig finde ich an der Selbstständigkeit, das ganze formale Drumherum, das man keinen Unterschied macht bzgl. Regelungen, ob man ein kleiner Fisch oder ein großer ist. So viele Vorschriften sind zu beachten und Formelles einzuhalten, da muß man aufpassen, das man nicht die Lust daran verliert.Schade, dass sowas nicht an Umsatzgrenzen gekoppelt ist. Versteht mich nicht falsch. Regelungen sind wichtig um Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit für die Kunden zu gewährleisten. Aber der Aufwand und die Kosten sind für kleine Kreative schon enorm.
Aber ich bin zufrieden wie es jetzt ist, das ich den Weg des Shopes gewählt habe und hoffe ihr und meine Kunden auch.

Etwas Zeit spare ich aktuell auch dadurch ein, dass ich hier im Blog nicht mehr ganz so häufig poste, das hat sicherlich der eine odere andere schon gemerkt. Wenn ihr Aktuelleres lesen wollt, dann müßt ihr mir bei Insta und Facebook folgen, dort wird aktuell mehr gezeigt. (links in der sidebar)
Aber der Blog wird bestehen bleiben - keine Sorge.

Gute Nachrichten gibt es von der Badanzug-Front: Ihr erinnert Euch? Ich habe ja die Bademode für meine Tochter selbst gemacht (hier ).
Nach zwei Wochen Praxistest nun das Ergebnis. Also: Chlor, Salzwasser, Sand, Rutschen und Co hat der Stoff und die Nähte und das Framilonband bestens abkönnen. Einzig die Dreifach-Zick-Zack-Stiche würde ich in Zukunft durch Covernähte ersetzten, denn die waren tw. Schwachpunkte. Aber viele Komplimente haben wir schon eingeheimst.
Also .. ran an die Maschinen... Badestoffe gibt es zur Zeit viele schöne zu kaufen, ich habe meine von Deco Line (hier), aber auch Laura und Ben  und weitere Händler bieten dies dieses Jahr vermehrt an.  Mit Stoffobertransport und den entsprechenden Kurzwaren geht das echt gut zu vernähen! Traut Euch - Schnitte dazu gibt es auch immer mehr und bald sogar darf ich mehr verraten.

Ja, ein paar Bilderchen hab ich auch noch für Euch... Kleinigkeiten habe ich nämlich in der letzten Zeit einige gemacht - die meisten für den Shop....


Sind das nicht zauberhafte Schlüssel- oder Taschenanhänger? Finde die ganz klasse!

Noch weiter schöne Dinge, werde ich Euch die nächsten Tage mal zeigen - bin ja jetzt wieder da!
Alles Liebe und kreative Grüße