Donnerstag, 14. Januar 2016

Hei, Hey und Hallo

wow, manchmal vergeht die Zeit wie im Flug! Oder?

Weihnachtsfest, Besuch, Silvester und dann noch Skiurlaub, und ratz fatz haben wir nun schon Mitte Januar!

Gibts ja gar nicht...

Daher möchte ich heute auch mal wieder auf dem Blog "Hallo" sagen....
Hallo Zusammen, mich gibt es noch und wer mir auf Insta oder FB folgt, bekommt das auch etwas häufiger mit.
Aber um einen Blogpost für Euch zu schreiben, möchte ich mir ja auch Zeit nehmen, gell?

Es sieht immer so aus, als sei es hier ruhig.. stimmt aber gar nicht...
Probenähen, Nähen für uns, Shop pflegen und füllen, Basteln, Kochen, Backen, da gibt es schon genug zu zeigen. Aber ich möchte ja auch was innovatives hier anbieten!
Susa von mamimade hat über den Jahreswechsel das Thema Blogs und ihre Inhalte angesprochen und ich fand es passend!
Ich betreibe meinen Blog privat und möchte Euch schöne Dinge zeigen, allerdings gehört bei mir auch das Probenähen zu schönen Dingen. Denn ich bin stolz darauf, bei einigen Teams dabei zu sein - das ehrt mich und meine Arbeit.
Trotzdem hoffe ich, dass der Blog ausgewogen ist und ich habe mir vorgenommen, des öfteren auch mal wieder Ideen und Umsetzungen zu zeigen. Der Dezember mit meinen Adventssonntagsbeitragen war da ja schon mal ein guter Anfang bzw. Ende.

Nichts desto trotz ist heute mal wieder was aus der Rubrik Probenähen dran: Renate von mondbresal
hat vor Weihnachten gefragt, wer Lust auf einen Männer-Outdoorpulli hat.
Da der Pulli dem Stil meines Mannes enstpricht, hab ich zugesagt und somit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen - Probenähen und gleichzeitig Weihnachtsgeschenke produzieren!
Daraus sind dann noch mehrerer Pullis als Geschenke entstanden: für den Sohnemann, für den Opa und ich könnte noch mehr nähen, denn alle Exemplare werden heiß geliebt. 








Erst war die Idee von Renate für Ihren Mann Gregor einen Outdoorpulli zu nähen - daher auch der Schnittmustername Gregor. Dann kamen beim Probenähen noch Wünsche auf nach einer Kinderversion und einer Damenversion.
Die Kinderversion hab ich auch mitgemacht, denn sowas mag Sohnemann sehr. Denn nach einer Aussage Anfang 2015 "Mama, jetzt brauchst Du mir nichts mehr machen", zieht er komischerweise trotzdem wieder sehr gerne meine Mode an.
Und ich schätze das, denn ein Freund von günstiger Fast-Fashion bin ich nicht.





Und da es an Xmas hier schön warm war, konnten die Pullis zusammen mit dem neuen  Longboard auch gleich ausgeführt werden. Und aktuell bin ich ständig am waschen der Pullis - anziehen, waschen, anziehen, waschen und wieder von vorne.
Wenn das kein Lob ist, oder?

Schnittmuster: Noah und Gregor von mondbresal
bekommt ihr hier und hier bei makerist
Stoffe: vor Ort gekauft bei deco line Kollnau - ich sehe gerade die haben einen neuen Onlineshop - hier
Reißverschluße: von Snaply

Keine Kommentare: