Dienstag, 22. März 2016

Kleiner Nähtipp gefällig?


Keine Ahnung, ob das einen Tipp wert ist? Aber ich hab mich darüber gefreut, also erzähle ich es einfach mal.
Um Schnittmuster auf den Stoff zu übertragen nimmt man anstelle von Nadeln auch gerne Gewichte.
Diese kann man als professionelle Nähgewichte von namhaften Kurzwarenherstellen auch kaufen.
Viele benutzen auch Unterlegscheiben bzw. große Muttern aus dem Baummarkt, auch gerne umhäkelt. Auch eine schöne Idee.
Ich hab mir jetzt jahrelang mit (Achtung jetzt kommt ein Brüller!) kleinen Konservendosen ausgeholfen. Die waren einfach mal verfügbar, wo gebraucht und sind dann im Nähzimmer stehen geblieben. Inzwischen längst abgelaufen, aber immer noch als Gewichte super praktisch.
Ich hab auch schon andere Ideen gesehen: schöne flache (saubere) Steine, Zinkbecher....

Durch Zufall beim Disounter habe ich letzte Woche Beschwerer für Outdoor-Tischdecken gesehen: zum einen solche zum dranklipsen (die klassichen - kennt ihr vielleicht auch noch von Oma), aber auch flache Blumen aus Metall mit Magneten zum beschweren.
4 Stück zusammen für 2,49€

Kurzerhand hab ich mir 2 Pakete davon gekauft und finde diese PERFEKT!

Schwer genug zum beschweren und mit dem Magneten kann man das ganze auch am Stoff befestigen ohne dass es ausbeult.
Ist das ein kurzes DIY wert? Keine Ahnung, aber ich finde es genial:


Dies wird mein erster Beitrag für HOT - Handmade on Tuesday!!

Und Katarina und Kati? Hier bin ich!

Kreative Grüße
mini-wölkchen

Kommentare:

Näh das mal by Sandra hat gesagt…

Hallo,

Das ist ja mal eine tolle Idee. Muss ich mir merken - Dankeschön .
Ich gestehe das ich auch schon alles möglich zum beschweren auf den Schnitt gelegt habe . ;)

L. G Sandra

P. S kann das sein das Du dir in Köln ( H&H ) meine Tante Hertha
angeschaut hast ?

maria hat gesagt…

Prima Idee, das ist auf jeden Fall einen Tipp wert! Kannst du mir sagen wo es diese Halter zu kaufen gibt?
Frohe Ostern
Maria