Montag, 12. Dezember 2016

Geldbörsen-Test

Nun habe ich mir wieder mal was für Euch Blogleser einfallen lassen. Instagram und FB ist ja eher Fast-Food zum lesen bzw. schauen, aber mit einem gut geschriebenen Blogpost möchte man dann doch eher Inhalte transportieren.
Daher mal wieder ein aufwändigeres Thema zum Jahresende 2016: Geldbörsen oder Portmonnaies....

Meine mir selbst gestellte Aufgabe:
ich habe mir drei Schnittmuster herausgesucht, welche meiner Meinung nach recht populär sind. Diese wurden von mir genäht und nun werde ich Euch darüber berichten. Über das von mir verwendete Material, über die Hilfswerkzeuge, welche sich bewährt haben und über die Schnitte selber und am Ende sogar einen Vergleich derer.

Vorab: ich bin sicherlich kein Geldbörsen-Profi und habe mir mit dieser Recherche einen kleinen Selbstzweck erfüllt und will Euch daran teilhaben lassen. Die Schnittmuster habe ich nach meinem Geschmack herausgesucht und auch erworben.

Es gibt sicherlich noch viele tolle andere Schnittmuster, ich maße mir da keine Markttransparenz an. Es ist einfach eine willkürliche (Erst-)Auswahl nach meinem Geschmack.

Am Ende stelle ich vielleicht noch ein paar Schnittmuster vor, welche mich auch reizen und gegebenenfalls als nächstes nähen werde, quasi auf der Suche nach dem perfekten Geldbeutelmodell.

Also: in der ersten Rund habe ich mich für folgende Schnittmuster entschieden:

BigMoneyBag von ki-ba-doo (Schnittmuster von 2011)
Freebook Wildspitz über Farbenmix von CreatingDH (erschienen  2012)
MoneyBag von KekoKreativ (2016 veröffentlicht)

Das ich die Veröffentlichungsjahre so dazu schreibe hat einen Grund. Aber zu später mal mehr.

Vor weg und auch immer wieder wären der Reihe: mir gefallen alle Modelle... jedes hat für sich seine Vor-und Nachteile. Und was letztendlich gefällt, ist ja auch immer eine Sache des Geschmackes und der Art, wie man näht.

Let's get started....






Keine Kommentare: