Sonntag, 31. Januar 2016

Frühling 2016... geht es bald los?

...also wir wäre nun bald gerichtet...
Genug Schnee, graues Wetter und kalte Temperaturen.... ich möchte Sonne auf der Haut, Wärme spüren und endlich wieder hellere Tage haben!
Auch wenn dann erst mal wieder der ganze Winterdreck in Haus und Hof beseitigt werden muß, egal!

Und die passende Frühlingsgarderobe ist auch schon in Arbeit:


Der Schnitt heißt Binta und ist der neue Schnitt von FrauLiebstes von ki-ba-doo. 



Der Schnitt hat eine süsse Knopfleiste am Rücken und bringt auch verschiedene Taschenlösungen mit: aufgenähte Taschen oder Seitentasche so wie ich hier gewählt habe.
Zudem hat er als Detail eine Passe am Halsausschnitt, kann aber auch einen normal Halsausschnitt mit Bündchen wählen.
Ärmel können lang, 3/4 oder kurz ausgewählt werden. Die hübsche A-Linie macht den Schnitt zu einem tollen Basic, was aber durch die Details unheimlich aufgemotzt werden kann. 
Da der Schnit  aus Jersey oder Sweat ist, braucht man die Knopfleiste am Rücken nicht unbedingt.

Meine zweite wärmere Version ist hier aus Sweat und Fleece und ohne jeglichen Schnick-Schnack genäht.



Als weiteren Schnitt gibt es eine neue Leggins "Raff-Leggings" die Basic-Potential hat, aber duch die Raffung echt zu einem Hingucker wird. Auch hier gibt es die Lange und die 3/4 Version.



 Die Stoffe sind nicht aus den aktuellesten Kollektionen, sondern Bestand aus dem Schrank.. Sweat von Swafing aus dem Nähhaus, Jersey und Fleece von deco-line und auch von anderen Händlern.

Den Schnitt bekommt ihr bei www.ki-ba-doo.eu



Kleingedrucktes: Den Schnitt habe ich Probegenäht, das könnte man nun als Werbung empfinden, aber die Stoffe habe ich ganz ordentlich gekauft und werde hier leider nicht gesponsert!



 

Montag, 25. Januar 2016

Zeitschriften Sew Along bei Buxsen #2

Also, ich gebe es zu, jetzt bin ich so etwas wie in kleiner Streber... aber ich habe die Hose schon fertig!
Wollte unbedingt noch ein Winteroutfit und daher hab ich es am Wochenende fertig gestellt:


Meine Hose Pencil aus der Ottobre 5/2015. Und ein passendes Oberteil dazu, eine MaLotty von www.ki-ba-doo.eu.
Die Hose sitzt pefekt, obwohl es am Anfang gar nicht danach aussah: irgendetwas hat mit dem Bundstreifen nicht gestimmt, der war viel zu klein. Den nochmals neu gemacht (zum Glück hat der Stoff gereicht) und nun passt es super!.
Ich fühl mich sehr wohl drin. Wenn ich jetzt allerdings die Bilder anschaue, dann gibt es wohl doch noch Verbesserungsbedarf hinsichtlich Paßform. Aber ich bin schon mal mehr als zufrieden - es läuft!



Beide Stoffe (Hose und Oberteil) waren vom holländischen Stoffmarkt.


Sonntag, 17. Januar 2016

Zeitschriften Sew Along von Buxsen #1

yeah... eine Woche Verspätung.. ob mir Buxsen das übel nimmt?
Aber früher war es nicht drin, mich mal wieder hinter die Maschinen zu schwingen... und dieses Wochenende leide ich an akuter Faulheit und Nähunlust....

Aber die Vernuft hat gesiegt - Winterstoffe wollen nunmal im Winter vernäht werden, oder? Und nicht an Ostern.....

Also hab ich endlich den mir zurechtgelegten Stoff und das passende Schnittmuster zur Brust genommen:

meine Planung für das Zeitschriften Sew-Along aus der Ottobre 5/2015 bei Buxsen:

Diese Hose möchte ich machen... Schnittmuster ist schon abgepaut und wenn ich ehrlich bin hab ich auch schon angefangen.. und bin schon mächtig frustriert.... MÄCHTIG!

Der Stoff ist ein wunderbarer leicht dehnbarer Hosenstoff - keine Ahnung bzgl. Zusammensetzung.
kombiniert mit Senfgelbem Futterstoff für Taschen und Bundversäuberung sieht das sicherlich klasse aus.
Passend dazu soll es einen Woll-Pulli geben - leider hab ich dazu keinen passenden Schnitt in dieser Ottobre gefunden.

Was mir aber noch sehr gut gefällt, ist der Shirt-Schnitt hier:

Könnte das Potential haben ein Standard-Basic- immer-mal-wieder-zu-nähen-Teil werden.
Aber aktuell fehlt mir noch der Stoff dazu....

So, meine lieben Buxsen - ich mach mit, auch wenn verspätet - hoffe das ist okay?

Donnerstag, 14. Januar 2016

Hei, Hey und Hallo

wow, manchmal vergeht die Zeit wie im Flug! Oder?

Weihnachtsfest, Besuch, Silvester und dann noch Skiurlaub, und ratz fatz haben wir nun schon Mitte Januar!

Gibts ja gar nicht...

Daher möchte ich heute auch mal wieder auf dem Blog "Hallo" sagen....
Hallo Zusammen, mich gibt es noch und wer mir auf Insta oder FB folgt, bekommt das auch etwas häufiger mit.
Aber um einen Blogpost für Euch zu schreiben, möchte ich mir ja auch Zeit nehmen, gell?

Es sieht immer so aus, als sei es hier ruhig.. stimmt aber gar nicht...
Probenähen, Nähen für uns, Shop pflegen und füllen, Basteln, Kochen, Backen, da gibt es schon genug zu zeigen. Aber ich möchte ja auch was innovatives hier anbieten!
Susa von mamimade hat über den Jahreswechsel das Thema Blogs und ihre Inhalte angesprochen und ich fand es passend!
Ich betreibe meinen Blog privat und möchte Euch schöne Dinge zeigen, allerdings gehört bei mir auch das Probenähen zu schönen Dingen. Denn ich bin stolz darauf, bei einigen Teams dabei zu sein - das ehrt mich und meine Arbeit.
Trotzdem hoffe ich, dass der Blog ausgewogen ist und ich habe mir vorgenommen, des öfteren auch mal wieder Ideen und Umsetzungen zu zeigen. Der Dezember mit meinen Adventssonntagsbeitragen war da ja schon mal ein guter Anfang bzw. Ende.

Nichts desto trotz ist heute mal wieder was aus der Rubrik Probenähen dran: Renate von mondbresal
hat vor Weihnachten gefragt, wer Lust auf einen Männer-Outdoorpulli hat.
Da der Pulli dem Stil meines Mannes enstpricht, hab ich zugesagt und somit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen - Probenähen und gleichzeitig Weihnachtsgeschenke produzieren!
Daraus sind dann noch mehrerer Pullis als Geschenke entstanden: für den Sohnemann, für den Opa und ich könnte noch mehr nähen, denn alle Exemplare werden heiß geliebt. 








Erst war die Idee von Renate für Ihren Mann Gregor einen Outdoorpulli zu nähen - daher auch der Schnittmustername Gregor. Dann kamen beim Probenähen noch Wünsche auf nach einer Kinderversion und einer Damenversion.
Die Kinderversion hab ich auch mitgemacht, denn sowas mag Sohnemann sehr. Denn nach einer Aussage Anfang 2015 "Mama, jetzt brauchst Du mir nichts mehr machen", zieht er komischerweise trotzdem wieder sehr gerne meine Mode an.
Und ich schätze das, denn ein Freund von günstiger Fast-Fashion bin ich nicht.





Und da es an Xmas hier schön warm war, konnten die Pullis zusammen mit dem neuen  Longboard auch gleich ausgeführt werden. Und aktuell bin ich ständig am waschen der Pullis - anziehen, waschen, anziehen, waschen und wieder von vorne.
Wenn das kein Lob ist, oder?

Schnittmuster: Noah und Gregor von mondbresal
bekommt ihr hier und hier bei makerist
Stoffe: vor Ort gekauft bei deco line Kollnau - ich sehe gerade die haben einen neuen Onlineshop - hier
Reißverschluße: von Snaply