Mittwoch, 20. April 2016

Nächste Stufe...

der Kleiderschrank ist mit Oberteilen nun  gut gefüllt, sehr gut sogar.
Röcke brauche ich aktuell auch keine mehr, daher habe ich mich der nächsten Stufe meiner Garderoben-Schneiderei gewidmet: Hosen!
Ein paar Exemplare sind es letztes Jahr schon geworden. Jogginghosen, Bequemhosen, Schlafanzughosen, aber nun will ich mich auch mal an Business-Hosen wagen.

Und wenn das zur Zufriedenheit und zuverlässig funktoniert, kommen Blazer und Blousons dran.

So, nur welche Hosenschnitt ist gut?!?
Zuerst habe ich über den Probemonat bei Makerist mich mal aufgeschlaut, wie das alles so RICHTIG geht.
Hosenkurse von Vivian Altmann hab ich mir angesehen incl,. der Änderungskurse. Danach von Steffi Falk die Kurse über Taschentechniken und Verschlüsse ...
die Stoffe habe ich mir von Dana und deren Shop "Die Komplizin" bestellt und ein paar Schnitte herausgesucht.

Es stand ein Modell aus der Victor Maison zur Wahl oder aus der April Burda. Entschieden habe ich mich dann für die Burda, da hier mit einem Formbund gearbeitet wurde anstelle eines Gummizuges.

Gaaaanz ordentlich erfolgte das Abpausen und der Zuschnitt, genau wie gelernt über die Kurse. Viel ordentlicher als sonst, aber gerade beim Hosennähen kommt es doch auf Genauigkeit an. Ein paar Milimeter Ungenauigkeit macht hier nunmal viel aus.

Wer die einzelenen Schritte nochmal anschauen möchte, der muß auf meinen Instagram Account nachschauen, dort habe ich alles Foto-dokumentiert.

Hier nun meine Ergebnisse: ( heute beim MMM) (verlinkt beim Zsa)

Modell:

"Schnittmuster Burda 04/2016

Black & White – 7/8-Hosen
Knöchellang und schmal, mit Saumblen­den und Klappen­taschen: An diesen klassischen Zigaretten­hosen hat jeder Hosen­-Fan seine Freude.

117 A, B" (Originaltext aus der Burda)

Ich habe auf die Klappentaschen der Vorderen Taschen verzichtet, das trägt immer so auf. Zudem habe ich Gürtelschlaufen gewählt, was sich als sehr weise heraus gestellt hat.



 Die Hose ist gut, die Länge gefällt mir.
ABER:
der Bund im Vorderteil ist sehr hoch! fast zu hoch.. sitzt nur sehr weit unten im Schritt, was ich eigentlich mag, aber im Büro doch etwas zu lässig rüber kommt.
Zum Glück habe ich Bundfalten eingearbeitet, sonst wäre die Paßform zu groß. Obwohl ich schon eine Nummer kleiner genäht habe, als ausgemessen bei Burda. Die Taschen der Vorderhose springen etwas auf - hier paßt meines Erachtens der Schnitt nicht ganz, denn ich habe das Problem schon bei einer anderen Bloggerin gesehen. Also liegt es nicht nur an mir!
Und bei der inneren Verarbeitung habe ich mit Schrägband gearbeitet, das gefällt mir immer so gut und sieht so ordentlich aus. 

Nähe ich den Schnitt nochmals? Ja.. mit den kleine Korrekturen und unbedingt wieder mit den Gürtelschlaufen.
Besonders stolz bin ich auf die Verarbeitung ... sieht richtig professionell aus und ich muß sagen, die Genauigkeit im Vorfeld beim pausen, beim zuschneiden etc. hat sich richtig  richtig gelohnt.
Also mach ich weiter so! Fester Vorsatz!








Kreative Grüße
mini-wölkchen

Montag, 18. April 2016

Punkige Rock-Vögel

... so sehen diese Pappenheimer für mich aus....

besonders cool durch das neue matte Stickgarn von Madeira (Frosted Matt Madeira), welches ich auf der H&H entdeckt hatte. Na ja, eher darauf aufmerksam gemacht wurde. Aber es hat schon was besonderes!

Da kam mir gerade recht, dass ich mal wieder was probesticken durfte. Lange war es ruhig, aber nun legt www.tinimi.eu wieder nach...
Die CrazyBirds sind da....als Kombimotiv, oder einzeln, in groß 130x180  oder 100x100
(Verlinkt zu http://handmadeontuesday.blogspot.de)







Der Schnitt des Shirt ist auch neu für mich.. Bethioua für Teens von www.elleplus.com
Hab ich auch noch für Damen, aber davon an andere Stelle mal mehr.
Was mich bei dem Schnitt begeistert hat, ist das man beim drucken ganz toll die Ebenen auswählen konnte und somit auch ganz gezielt nur eine Größe drucken kann. Perfekt... kein lästiges Suchen nach der richtigen Linie!

Aber zurück zu den Vögeln.. neben dem Spruch HelloSpring, gibt es noch andere Sprüche zum Sticken, somit kann man die Bande ganzjährig einsetzen.

Also.. ran an die Stickmaschinen... macht auch mal wieder Spaß, nicht nur plottern!

kreative Grüße
mini-wölkchen

Stickmotiv: www.tinimi.eu
Schnitt: Bethioua von www.elleplus.com
Stickgarn: Frosted Matt von Madeira
Stoff: aus dem Regal - keine Ahnung mehr von wem oder woher ;-(

Freitag, 15. April 2016

Friday Summary #2

oh je, eigentlich wollte ich das jede Woche machen... aber das Leben 1.0 ist doch zur Zeit sehr intensiv!

Ihr verzeiht? Trotzdem soll meine Summary beibehalten werden.. also los geht es:

1. ich hab mal wieder in den alten Bilder gestöbert und möchte an das Schnittmuster SINA von ki-ba-doo erinnern.. perfekt für den Sommer:

2. Dann habe ich eine Hose gezeigt, die ich aktuell genäht habe.... sozu sagen als Live-Ticker aus dem Atelier...
ganz schön viele Schritte notwendig, bis sowas fertig ist, gell? Aber das brauch ich Euch Näherinnen nicht zu sagen, das kennt ihr.. Nur der Laie, der staunt sicherlich, wie lange man doch braucht....
perfekt konnte ich meine neuen Kenntnisse anwenden, die ich über diverse makerist-Kurse erhalten habe. Sozusagen auf den letzten Drücker habe ich mich für den Probemonat entschieden, weil ich erst skeptisch war, ob mich das weiterbringt.
ABER... es war toll! Gerade Steffi von BerlinerStück hat mich begeistert, ebenso Grete Greensphon mit den Patchworkkursen. Aber auch die anderen Kurse hab ich alle angeschaut. Also nicht alle, aber die meisten, die um das Thema Nähen gingen. Und ich fand es toll!
Nun bin ich gerüstet für Paspeltaschen, Verschlüsse jeglicher Art. Patchworkdinge, Schnittkonstruktion, Stoffdruck und vieles mehr... ich hoffe so eine Aktion gibt es bald mal wieder. Ich fand es toll!
 Ach ja, die Hose... zeige ich demnächst.. wer schon mehr Details möchte, der muß auf meine Insta-Account schauen. Der Schnitt ist aus der Burda!



3. Stoffresteverwertung hab ich auch mal wieder betrieben und neu Unterhosen nach dem Schnitt Bunties von CZM genäht... ..









alles Liebe und ein schönes Wochenende
wünscht Euch
mini-wölkchen



Mittwoch, 13. April 2016

und noch ein weiteres Frühlingsoutfit....

auch wieder ein Schnitt aus der Maison Victor. (Mrz, April / Top Berlin) .. ein easy Schnitt, bei dem Vorderteil und Rückenteil identisch sind.
Aber mit dem schön fallenden Viskosestoff sieht das ganz raffiniert aus.

Finde ich, Ihr auch?
Was soll ich sonst noch erzählen? Heute mal keine Ahnung, daher ein kurzgefaßter Post.... viel Spaß heute bei dem wöchentlichen Schaulaufen beim MMM....
Ich werde es heute mittag herrlich genießen bei einem Kaffee und mit Euren Modellen!






kreative Grüße
mini-wölkchen

Dienstag, 12. April 2016

Wishfulease...

so heißt ein neues Stoffdesign, was im Mai / Juni von Brinarina bei KurtFrowein erscheinen wird.
Ich habe mich beworben und war mega stolz, bei dem Probenähteam dabei sein zu dürfen. Das ist schon was besonderes so viel Vertrauen geschenkt zu bekommen, aus einem neuen Stoff ein tolles Beispiel zu zaubern. Es macht mich immer stolz, an solch einem Prozess teilnehmen zu dürfen.

Und dann kam das Päckchen...
Spannung.. aufgemacht..,. und KOPFKINO an....

ein paar Tage hat es gedauert und ein kleines Gespräch auch.. bis ich so richtig wußte, womit ich loslegen sollte....

Es ist geworden.. Spannung... ein Sportoutfit für das Tochterkind!!
P.s. Verlinkt zur linkparty HOT


Ja.. das Bedarf dann schon mal einer kreativen Phase.... man hat ja noch keine Inspiration was andere damit angefangen haben.
Aber es war toll! Wir hatten viel Freude dran...
auch dann am finalen Fotoshooting.... aber seht selber







Die Schnitte sind (wie so oft bei mir) von ki-ba-doo... das Top ist LYA und die Hose habe ich etwas abgewandelt nach dem Schnittmuster TOM.

Herzlichen Dank, liebe Sabrina für Dein Vertrauen! Es war mir eine Ehre!

Kreative Grüße
mini-wölkchen

p.s. die Stoffe wurden mir zum Probenähen zur Verfügung gestellt (*Werbung*)
Stoffe von KurtFrowein, ab Mai / Juni im Einzelhandel
Stoffdesing: wishfulease von  http://brinarina.de/
Schnitte: ki-ba-doo