Donnerstag, 19. Mai 2016

Basic-Shirt, aber dafür passend und orginiell

Hey,
ich hab im Schaufenster einer örtlichen Boutique ein tolles Shirt gesehen.. offenkantig...leinenartiger Jersey...eng anliegend...
Das hat mich total angesprochen und oh, welch Zufall! ich bin tatsächlich an genau so einen Stoff rangelaufen. Oft ist es ja eher die Suche nach dem passenden Stoff der verhindert, das man ein Projekt umsetzen kann.
Für die Nicht-Näher übrigens schwer nachvollziehbar, dass das passenden finden von Stoff ganz schön schwierig ist. Da müssen so viele Eigenschaften zusammenkommen: Materialart, -qualität, -farbe, - fall.......
Da kann es schon sein, dass man für Strickstoff ganz schön lange suchen muß, bis man was findet. Oder eben aktuell gar nichts findet, was dem Schnittmuster entspricht. Gell, M.?

Aber zurück zum Shirt: Schnitt gesehen, der Stoff flog mir quasi zu und schnell war es dann auch genäht.
Offenkantig und etwas "undone", schön figurbetont. Perfekt für den Sommer, lässig für die Freizeit oder auch ein perfektes Kombiteil unter den Blazer!




Schnitt: Basic Raglan-Shirt kibadoo, aber den Ausschnitt abgewandelt - Gr. 38
Stoff: Leinenjersey von decoline

kreative Grüße
mini-wölkchen

verlinkt: RUMS

Mittwoch, 11. Mai 2016

Oberteil, die x-te

Wirklich, ich kann es nicht lassen - der Schrank quilt über, aber immer wieder hab ich Ideen und möchte die für mich umsetzen.

So mit diesem Shirt.... ich wollte einen coolen Plott machen und den dazu noch ganz speziell in Szene setzen. Quasi im 3D Look.

Dazu hab ich geplottet und über das Plottmotiv einen ganz weichen Tüll gelegt und das Motiv dann mit einem Stoffmalstift nochmals nachgefahren.
Danach den Plott aufgebügelt und den Tüll etwas versetzt darüber. Dann entsteht ein cooler echt trendiger Effekt.

Das Ergebnis begeistert mich!!!


Die Plottdatei ist aus dem Shilouette Store und hat man schon ein paar Mal in unsere Bloggerszene dieses Frühjahr gesehen. Ist aber auch  zu schön und gut zu entgittern.

Das Shirt ist der Schnitt Bethioua von ellepuls. Gefällt mir durch die Rückansicht sehr gut. Könnte für meinen Geschmack etwas länger sein, aber das kann ich das nächste Mal ja gut ändern.
So, und dies Teil ist mal nicht für das Büro, sondern für Casual und für mich!

Den schönen Stoff habe ich von "Die Komplizin" Dana Lübke über ihren Dawanda -Shop bezogen - schöner weicher Single-Jersey, aber nicht zu labbrig!






Kreative Grüße
mini-wölkchen

verlinkt: MMM
verlinkt: AWS

Freitag, 6. Mai 2016

Friday Summary #3

mein Summary der letzten beiden Wochen von Instagram... dort zeige ich viel öfters Neuigkeiten... geht so schnell und einfach ein Foto hochzuladen....

1. Stofftest

für ein Abschlußprojekt in der Schule möchten wir Stoff-Fahnen im Stil von Gebetsfahnen beschriften. Hierzu hab ich einen kleinen Stofftest gemacht:

gut beschreiben läßt sich Baumwolle mit Kugelschreiber, wasserfestem Fineliner, Eddingstiften und
gut bemalen mit verdünnten Acrylfarben.
Dann sind die Wünsche wasserfest und hitzestabil.

Ungeeignet sind jedoch: Filzstifte, Wachskreide, Stabilo, Bleistifte oder Frixxon-Stifte.
Die sind nicht Regenstabil und/oder auch Hitzeempfindlich.

2. Frustprojekt

Ich hatte mir eine tolle Tasche im Ethno oder Boho-Stil gewünscht. Leider habe ich beim Reisverschlußnähen versagt. Nach x - Trennversuchen und Neuanfang ist die Tasche nun als eines meiner ersten UFO (unvollendetes Objekt) in einer Kiste gelandet. Schade drum, denn da war ganz tolles Material dran, unter anderem schöne Baumwollkordel von Unionknopf, welche ich eigentlich noch für was anderes eingeplant hatte.


3. Kauferlebnis für die Seele

wie immer in meinem kleinen Stoffparadies beim Nähhaus... und da das Wetter schön war, hab ich meine Einkäufte gleich in Szene gesetzt. Die kleinen süssen Permuttknöpfe sind von Unionknopf - schlicht, aber edel und damit genau mein Geschmack!


4. Dinkel-Duft-Streifen 

...hab ich genäht. Eine Wohtat für Rücken oder Bauch oder Nacken. Und der Lavendel aus der Provence sorgt gleichzeitig für ein Geruchswohltat.
Ist der Stoff mit den Schäfchen nicht goldig? Wenn man die zählt kann man  sicherlich friedlich einschlummern....






5. nach der Frusttasche mußte ein schnelles Erfolgserlebnis her... 

also gleich einen einfachen Beanie genäht.. damit ich zu meiner neuen Softshelljacke in neon-orangerot auch gleich eine passene Kopfbedeckung habe



That's it.. habt ein wunderschönes Wochenende!

mini-wölkchen

p.s. bis 07.05. hab ich eine Sonderkategorie in meine Shop mit ausgewählten Produkten mit 20% Rabatt.

Mittwoch, 4. Mai 2016

Frühlingsgarderobe oder Bürooutfit

Hallo,

eigentlich hab ich genug Oberteile, wirklich! Der Kleiderschrank quilt über und wenn ich überhaupt was brauche, dann Bürojacken oder Hosen. Aber daran arbeite ich ja.
Dennoch konnte ich bei der neuen Bluse MaCalla nicht wiederstehen und hab mich beim Probenähen von FrauLiebstes (www.ki-ba-doo.eu) beteiligt.
Jedoch hab ich eine Blusensperre. Nein, eigentlich eher eine Kragensperre. Ich bild mir ein, das steht mir nicht.
Also hab mich daran versucht das Blusenschnittmuster etwas umzugestalten und hab kurzerhand den Kragen einfach weggelassen. Also nur den Kragensteg dran genäht. Geht!
Sitzt nicht perfekt, man merkt, da steckt doch etwas Bekleidungstechnik drin, aber es geht. Und es gefällt mir!
Der Schnitt sitzt bei mir perfekt - genäht in meiner normalen Größe 38 und die Abnäher sitzen wie für mich gemacht. Die Bluse ist schön schmal geschnitten und sitzt richtig gut. Es gibt sie in zwei Längen, ich hab mich hier für die kurze entschieden. 






Mir gefällt es und nachdem ich all die tollen Hemden-Blusen gesehen hab, die aus Jeans-Baumwolle genäht wurden, muß ich glaube ich meinen Kragen-Trauma noch eine Chance geben. Sowas will ich nämlich auch!!!!

P.s. Claudia sucht noch Probenäherinnen in Großen Größen!

Kreative Grüße
mini-wölkchen


verlinkt: afterworksewing

Stoff von decoline -kollnau und die Knöpfe sind süße kleine Perlmuttknöpfe von Unionknopf

Dienstag, 3. Mai 2016

... passend zu meinen neuen Schuhen....

braucht Frau ja eine Handtasche. Oder etwa nicht?

Und zur Mode-Farbe Cognac habe ich nichts passendes im Schrank. Die Farbe war vor einigen Jahren schon mal bei den Schuhen angekommen  und ich kann mich noch an diverse Exemplare der Farbe in meinem Schuhschrank erinnern. Daher tat ich mich mit meinen neuen Sommersandalen schwer.
Aber mit der coolen hellen Sohle sieht das schon klasse aus.
Und da mußte natürlich auch eine passende Tasche dazu!
Genäht im Stil eines Seesackes oder Rucksackes - dazu sagt man nach meiner Recherche heutzutage "Bucketbag".
Der Schnitt ist selbstgemacht und verwendet habe ich dazu Kunstleder aus meinem örtlichen Stoffparadies decoline.

Sieht doch gelungen aus, oder?


Kreative Grüße
mini-wölkchen

verlinkt bei HOT



Schuhe von myus, Tuch von marco polo.