Mittwoch, 30. November 2016

Lieblingspulli Damen, die erste

Grosse Hoodie -Liebe 2016 hier im Hause mini-wölkchen... der Schnitt hat mich einfach mega abgeholt und ich bin mächtig vernarrt darin.... Kinderversion und insgesamt drei Damen-Versionen hab ich davon genäht. Und psst.. ich verrate Euch was.. ich hab schon weitere zugeschnitten. Der Sohnemann soll auch noch einen bekommen.

Ja, also heute die Version 1 meines Lieblingspulli-Schnittes 2016:




Und weil das Outdoor-Wetter nur ncoh trüb und grau ist, gibt es halt (lustige) Indoor-Fotos. Da müsst ihr jetzt einfach mit leben.. hoffe ja schwer, dass ganz bald wieder Frühjahr/Sommer wird!

Ja, was kann ich zudem Schnitt sagen? Eigentlich nichts weiteres wie bei der Kinderversion.. schaut doch einfach mal da nach.
Bei der Version hier, habe ich mir Bündchen selber gestrickt und damit den Kuschelfaktor noch potenziert. Die coolen Ösen an dem Kragen sind natürlich mal wieder von Snaply und der kuschelige Alpenfleece und die Hoodie-Kordel ist von Decoline Kollnau. Die Plotterfolie habe ich über die Plottermarie gekauft und das Motiv ist aus dem Sil-Store.




Hach, aktuell leider in der Wäsche, aber ich hab ja noch zwei Versionen davon.. aber dazu hier bald mehr....

kreative Grüße
mini-wölkchen

verlinkt bei Afterworksewing

Sonntag, 27. November 2016

Große Hoodie-Liebe

und wie!!!
Es kommt nicht oft vor, dass ich Schnittmuster mehrmals nähe. Gut ich pause immer brav ab und lege das Schnittmuster dann ab. Aber in der Regel greife ich eher zu neuen Schnitten und probiere was aus, als dass ich was bewährtes wieder verwende.
Warum eigentlich, frag ich mich gerade. Denn bewährtes zu nähen und mal nicht kleben und pausen müssen, hat definitiv seine Vorteile.

Aber zurück zu dem, was ich eigentlich sagen/zeigen wollte.
Claudia (aka Frau Liebstes) hat mir ihrem label ki-ba-doo mal wieder voll ins Scharze getroffen.
Es gibt drei neue Basis - Schnitte, alles als twinebook.

Und am liebsten davon hab ich den Hoodie/Sweater - Schnitt (gibt es jetzt hier) . Echt jetzt? JA, denn den hab ich sage und schreibe in zwei Wochen gleich vier Mal genäht.  Einen für die Tochter und drei für mich. Und ich könnte noch vieeeeel mehr machen, aber das wäre dann doch irgendwie Unvernünftig.

Aber heute zeige ich zum ersten Mal den Kids-Schnitt:





Sowas von bequem, sag ich Euch. Und recht einfach zu nähen! Die Anleitung ist wie immer super gut und das besonders tolle an diesem Schnitt: es gibt mehrere Varianten für den Ausschnitt: nur mit Bündchen, mit Kragen oder mit Astronoutenkapuze. Also auch noch recht variantereich. Cool, oder?

We love it! (sagte ich das schon?)

kreative Grüße
mini-wölkchen

Montag, 21. November 2016

Herbst/Winter 2016.... Pulli

irgendwie brauch ich kuschelige Pullis... für leger.. für Freizeit.....
business-technich bin ich gut ausgestattet, alles mögliche hab ich da genäht. Aber casual?

Heute daher ein Pulli von Lillesol&Pelle. Der neue Pulli mit tiefen Ausschnitt. Genäht aus Hamburger Liebe Jacquard.

Der Pullischnitt ist mal was anderes und geplant hab ich ihn eigentlich so im Style von Bluts*eschwister. Was mir nun zu meine Glück noch fehlt, wäre ein langer weiter Jeansrock. Das könnte ich mir super vorstellen.




Sieht doch ganz gut aus, oder?

Gerade bei den Designbeispielen,  die man auf der Facebook-Seite von L&P bewundern kann, sieht man die Vielfälgkeit des Schnittes: edel mit eine Glitzertop darunter, leger mit Rolli, gestylt mit Bluse, Pullis in uni, Pullis in bunt. Erstaunlich, was da so alles zusammengekommen ist.
Natürlich gibt es den Pulli auch in der Kinderversion, aber ich habe mich nur an der Erwachsenen-Version beteiligt, da mein Tochterkind den Ausschnitt für sich nicht mochte.
Ach ja, zum Ausschnitt: den gibt es in zwei Varianten. So wie bei mir mit tiefem V oder auch mit, ich sag mal, eher klassichem kurzen V-Ausschnitt.




Noch Lust auf ein kleines Outtake?

Viel Spaß beim Nähen... ist gar nicht schwer...
Kreative Grüße
mini-woelkchen

Pullischnittmuster: Lilleso&Pelle Women No.24 hier

Mittwoch, 16. November 2016

Basics.....

Das Kind wächst und wächst und hat den großen Bruder bald eingeholt. Daher brauchten wir mal wieder Basic-Wäsche, also sowas wie Unterhosen, Socken und Unterhemden. Bestellt, probiert und wieder zurückgeschickt. Die Qualität nicht passend, das Design nicht ansprechend.

Also muß mal wieder die gute Mutter ran. Also ich...

Unsere letzten Unterhosen (hier) haben sich auch echt bewährt. Die werden rauf und runter getragen und mega oft gewaschen und sehen noch Bombe aus.
Also tief in der Restekiste gewühlt und mit Stoffstücken eine kleine Basis-Wäsche-Kollektion genäht. Damit sollten wir nun wieder eine zeitlang auskommen.

Man braucht nur Reststücke, etwas Bundware oder Wäschgummis und einen guten dehnbaren Stich an der Nähmaschine. Da finde ich ja die Overlock echt passend dazu.
Der Schnitt ist auch alt bewährt und nun leider an der letzten Größe angekommen. (Aber ich könnte das ja auch noch selber vergrößern)






Nun konnte ich auch noch die letzten Reste des Probestoffes von Brinarina (Grüße an Dich!) verwenden und somit wurde nichts kostbares verschwendet.

Der Schnitt hat eigentlich nur 3 Teile: den Zwickel, welchen man doppelt zuschneidet und das Vorder- und Rückenteil.
Man kann noch einen Bund ansetzen, muss man aber nicht.
Achtet immer drauf, dass ihr kuschelige weiche Wäschegummis verwendet. Sonst zwickt und reibt das.
Der Schnitt sind die allzeit bekannte Bunties von CZM (hier) und cool, was sehe ich gerade beim verlinken? Den gibt es auch für Damen. Also sind die nächsten größen auch gesichert. Wobei.. irgendwann wird sie wohl auch die etwas cooleren Büxen wollen.

Vielleicht konnte ich Euch inspirieren?

Kreative Grüße
mini-woelkchen

Donnerstag, 10. November 2016

Kuscheldecke in Sommerfarben

... manche würden auch Österreichdecke dazu sagen, aber dazu mehr!

Quilts nähen ist ja immer was besonderes. Eine ganz eigene Sparte der Näherinnen, denn das ist was anderes wie ein Kissen oder ein Shirt.
Alleine die Massen an Stoff die man da bewegt.
Ich möchte nun auch nicht sagen, dass ich zu den Quiltern gehöre, denn was dort so alles gemacht wird ist schon beeindruckend.
Aber auch ich habe mir dieses Jahr ein paar Decken vorgenommen:
die erste ist fertig und zwei bis drei werden noch kommen.
Und dieses Mal auch nicht für mich, sondern ich werde die in meine Shop einstellen und hoffe es finden sich Familien, welche das wertschätzen.
Denn es ist schon ordentlich Material, welches man hier verarbeitet. Und dann auch hochwertiges.
Für meine Quilt habe ich feinste Stöffchen von Moda verwendet.
Zarte Federn, moderne Formen und tolle Farbverläufe.
Et voila.....


Dazu noch ein paar Detailbilder:








Und weil ich das kommende Foto schon mal bei Insta gepostet habe, bekommt die Decke nun den Beinamen "Österreichdecke". Ganz ehrlich? Das habe ich beim Fotografieren nicht entdeckt.


Allerdings leider auch nicht die Faltern und das Gerumpfel, sonst hätte ich das vor den Fotos noch gebügelt...
Ich wünsche mir sehr, dass die Decke ein neues Zuhause findet. Günstig ist sie nicht, aber weiß, was die Moda-Patchworkstoffe kosten und wie viele Stunden Arbeit darin stecken, wird das hoffentlich verstehen.
Qualität kostet halt seinen Preis.

Kreative Grüße
mini-wölkchen

Freitag, 4. November 2016

Kissenschlacht

... in 6-7 Wochen ist Weihnachten... Grund genug, meinem Shop nach und nach aufzufüllen....
daher sei an dieser Stelle etwas Werbung in eigener Sache erlaubt.
Der Blog eh ein Spagat zwischen "Business" und privatem Blog. Hoffe das ist okay für Euch?

Also hier meine Kissenkollektion 2016....

- jedes einzelne mit Liebe und Achtsamkeit genäht..
- fernab von Massenware
- hochwertig verarbeitet, tw. mit Paspel
- manche bestickt, manche mit Spitze verziert
- jedes Kissen ein Unikat

Die Kissen findet iher hier im shop..... link...


Kreative Grüße
mini-wölkchen

Mittwoch, 2. November 2016

Wenn alles so einfach wäre....

Es war der Stoffmarkt im Herbst 2016 in Offenburg. Gemütlich mit zwei Nähfreundinnen nach Stoffen suchen. Und was finden. Weggehen, weil ich mich nicht entscheiden konnte. Wieder zurück zu dem Stoff, weil er mich dann doch nicht losgelassen hat.
Und dann doch gekauft.

Ein Rock sollte daraus werden. Ethnostyle-mäßig. Einfach, zum reinschlupfen, unkompliziert. Ein Schnitt wie so viele. Abgewandelt aus einer Fashion Style. Den Reißverschluß gleich weggelassen. Länger gemacht.
Genäht keine Stunde und fertig war das Teil.

Und dann kam wie es kommen mußte: beim Shoppen ohne suchen ein passenes Oberteil gefunden (von Someday). In einem wunderschönen Beerenton.
Geplant war schon auf dem Stoffmarkt ein gelber Schal zum Rock. Aber dann wieder zwei Tage später einen mega Mantel gefunden von Only in einem tollen Wollmaterial.
Und fertig war mein Look!

So einfach kann es manchmal sein .....









Perfekt... wenn alles so einfach wäre und immer so eine Puntklandung!

Kreative Grüße
mini-wölkchen

Verlinkt bei MeMadeMittwoch und After-Work-Sewing