Sonntag, 5. Februar 2017

Blusen Sew Along - 3. Teil

... und schon wieder ist Sonntag! So eine Woche verfliegt ja oft wie nix, geht es Euch auch so?
Normaler Job, Kinder, Haushalt und schwups ist schon wieder Wochenende.

Da hilft mir der Sew Along nun schon, mich durchzuplanen und ein Ziel vor Augen zu haben.
Wobei ich da so oder so immer sehr strukturiert bin. Also bzgl. Orga und so.

Ich mach mir immer Wochenpläne, was ich so alles zu erledigen haben. Was ich tun will. Plane fix Sport ein, plane Haushalt und einkaufen ein, und eben auch Nähzeit. Was nicht heißt, dass man von Plänen abweichen kann. Das tue ich oft sogar - vor allem beim Sport ;-)
Zum Glück habe ich ein eigenes kleines Nähreich, welches ich Atelier nenne (klingt so schön) und da kann ich auch mal nur 1/2 h Zeit verbringen. Aufräumen muss ich da auch nicht, weil das Atelier im Keller liegt. Also einfach Tür zu und keiner stört sich an meiner Unordnung. Denn die herrscht dort mega: ich bin ja so der Typ "faden-abschneiden-und-auf-boden-werfen"
Also muss in meine Planung auch ab und an mal rein: Atelier aufräumen.

Genug geplaudert: zurück zum Sew-Along. Was steht denn heute auf dem Plan?

2. Januar:       Welcher Schnitt, welcher Stoff, was inspiriert dich?
29. Januar:    Welche Schnittänderungen, erste Nähte, gibt es Hürden?
5. Februar:    Zwischenstand bei deiner Bluse. Hast du Tipps und Tricks gelernt oder brauchst du noch Hilfe bei deinem Projekt?
9. Februar (Donnerstag):   Vorstellung der fertigen Bluse. FINALE!


Okay- 5. Februar - Zwischenstand....

was soll ich sagen ... ich bin schon FERTIG! 
Ich weiß: Streberalarm, Fleißbienchen... wie auch immer, es lief einfach und es war Zeit da. Da nehme ich was kommt und hab einfach fertig gemacht.

Habe ich Tipps und Tricks gelernt? 
Ja, schon was...

Einer davon wurde von Guido bei der deutschen Ausgabe der Sewing Bee, also Geschickt eingefädelt, erwähnt: langsam nähen, vorallem bei Absteppnähen und Nähten die man deutlich sieht. Aber das habe ich ja schon im letzten Blogpost geschrieben.

Der andere Tipp ist auch kein ganz neuer: aber ich liebe es Knöpfe mit der Nähmaschine anzunähen. Da geht so fix und ich bin kein Freund vom Handnähen und daher mit dieser Funktion mega zufrieden.
Meine Brother hat hier einen speziellen Nähfuss und einen speziellen Stich, aber mir wurde gesagt, dass dies auch mit einem normalen Nähfuß gehen würde.
Also wenn jemand weiß wie: dann lass uns teilhaben!
Wenn ihr sehen wollt, wie ich da mit der Nähmaschine mache, dann müßt ihr auf instagram mein kleines Video dazu ansehen: hier

Die Knopflöcher dageben sind immer Spannung pur beim meiner Nähmaschine, mal klappen sie perfekt, mal zickt die Diva rum.

Genäht hat die Brother dieses Mal die Knopflöcher auf dem Stoff ganz gut, jedoch leider nicht dort wo ich wollte: eines davon hat einfach mitten drin angefangen. Keine Ahnung warum - aber nun halte ich es mit Farbenmix "das ist einfach Design", denn auftrennen geht bei diesem Hauch-von-nix einfach nicht!





Was ich immer schwer finde ist die Wahl der passenden Knöpfe. Ich liebe ja die Perlmuttbommel (links neben der Knopfleiste), aber die waren für den zarten Stoff einfach zu schwer. Dann hatte ich noch Klassiker von Unionknopf - ganz einfache Blusen / Hemdenknöpfe, aber sowas liebe ich ja - schlicht und edel. Geworden sind es letztendlich die braun/kupferfarbigen, welche ich bei einem Fabrikverkauf bei Tandem erstanden habe.
Ich habe mir überlegt, wie ich die Bluse stylen würde: und da sind mir meinen brauen Sandalen und die braune Handtasche von hier eingefallen und damit ist die Entscheidung dann gefallen. 





Ja und nun - warte ich zwei Wochen bis auf das Finale? NEIN  - ich mach hier den Oberstreber und näh glatt noch eine zweite Bluse, wenn es gerade so läuft, oder?




Und zwar ein Blusenhemd aus der "nähtrends" mit dem schön fallenden Stoff vom Stoffmarkt.

Wow, hab ich da mal wieder geflucht beim zuschneiden.
So was flutschiges! Und durch die Karos muss ich ja genau zuschneiden, sonst sieht das am Ende voll panne und nach selbstgenäht aus. DAS will ich ja nicht.

Daher mein Trick für die filigranen Teile: bügelt Euch vorm dem Zuschnitt von Kragen und Knopfleste eure Verstärkung auf! Also ein grosses Stück Vlieseline nehmen und den ganzen Stoff drauf packen und dann erst zuschneiden - dann wird es perfekt und gerade. 
Ich habe mich leider auch zu spät an diesen Nähtrick erinnert aber dann die zugeschnittenen Teile mit der Vlieseinlage verbunden und dann erst weiter ausgeschnitten. Geht so vieeeeeeeeeeeeeel besser!
Ich helfe mir da mit etwas Backpapier beim aufbügeln, denn sonst ist ja da Bügeleisen total verschmiert.


Ja und nun? muss ich wieder Zeit einplanen, damit ich mit Version 2 auch noch rechtzeitig fertig werde, gell?

kreative Grüße
mini-wölkchen

verlinkt: blusen sew along ellepuls hier

1 Kommentar:

Franzisca hat gesagt…

Fleissiges Bienchen! :-D Aber ich kenne das, manchmal läufts einfach rund. Knopflöcher und Knöpfe habe ich gerade heute Morgen gemacht.. Da kann ich Dir mit der Spannung pur auch zustimmen.. Ich nähe mit einer Bernina und habe die Knöpfe mit dem offenen Stickfuss (Nr. 20) angenäht. Knopfannähfunktion ist schon eine super Funktion! :-) Habe gerade nachgelesen, dass Du auch eine No6 von L&P nähst. Wird deine zweite Bluse nun eine Macalla?
LG,
Franzisca