Montag, 20. Februar 2017

Wickeloberteil Kids

nach den ganzen Damenteilchen ist nun auch mal wieder was für Kids zu zeigen, oder?
So auch hier nun ein extrem wandelbares Schnittmuster für ein Basic-Raglan-Wickel-Oberteil: entweder als Fake-Oberteil oder ganz klassisch zum schnüren. 
Wunderschöne und kreative Ideen sind entstanden, denn der Schnitt eignet sich sehr gut um mit verschiedenen Stoffen zu spielen.
Gerade bei den kleinen Kids ist Zucker-Alarm angesagt.
  
Aber aus diesen bunten Zuckerteilchen sind wir leider rausgewachsen.
In sofern gehöre ich immer zu den Probenäherinnen, die den Schnitt auf Teenie-Tauglichkeit testen. Und das finde ich genaus so wichtig.
Denn mein Anspruch ist es, dass ich coole Teile produzieren, die auch noch gerne getragen werden und das ist bei einem Teenie-Girl gar nicht mehr einfach. Häufigt hört und liest man ja, das die Kids nichts mehr selbstgenähtes wollen und da muss man sich schon anstrengen um den Ansprüchen der Wünsche gerecht zu werden.
Bei uns funktioniert das ganz gut, denn das Tochterkind hat Wünsche: Wünsche bezüglich Farbzusammenstellungen, die es so aktuell vielleicht nicht gibt im Laden, Wünsche bezüglich Art eines Kleidungssstückes, Wünsche bezüglich Details.
Meine Tochter mag zum Beispiel keine Reißverschlüsse oder Metallknöpfe. Damit kann ich dann noch immer gut Punkten, wenn ich das so berücksichtige.
Außerdem gestalten wir inzwischen die Beispiele zusammen.
Sie sagt, was sie gerade gerne hätte und wir zeichnen das erst einmal gemeinsam auf. Denn gehen wir auf Stoffsuche. Entweder im Stoffschrank (aber der ist gar nicht mehr so gut gefüllt) oder gemeinsam vor Ort im Stoffladen oder gemeinsam mit einer schönen Tasse Tee oder Kakao auf dem Sofa bei den wunderschönen Online-Stoffläden.
So kann ich auf ihre Wünsche perfekt eingehen.
Aktuell ist bei uns weinrot, bordeaux oder beere ganz hoch im Kurs. Am liebsten alles aus der schönen Farbe. Und schwarz .. schwarz geht gerade immer!
Daher haben wir uns auch für diese Kombi entschieden, denn auch für den Frühjahr soll es diese Kombi sein.

Das Shirt ist sehr schmal - wundert Euch darüber nicht, denn dies war noch eine Vorversion des Probenähens. Es gab am Anfang nur die Wickelversion und wir Probenäherinnen fanden aber auch die Fake-Version sehr schön. Dies wurde dann aber zu eng. so dass Claudia dann das Schnittmuster nochmals angepaßt hat.
Das Schnittmuster selbst besticht durch einen tolle Rückenpasse. Da läßt sich gut was besonderes anbringen. Und ich bin da ja sehr detailverliebt. Schlicht darf es sein, aber mein genähtes braucht immer das gewisse Extra, ein besonders Detail:

hier habe ich mit SnapPap-Stücken gearbeitet: einmal ein Dreieck am Rücken und einmal ein Annäher an der Saumkante, bei dem ich ein Herz ausgeschnitten habe unter das ich den heißgeliebten weinroten Stoff gelegt habe.





Ansonsten recht schlicht - teenietauglich eben...





Das ganze ist ein Twin-Ebook für Kids und Damen und könnt ihr bei Claudia im ki-ba-doo shop erwerben.(hier geht es lang)

und da es ein Twin-Ebook ist, werde ich Euch die Tage noch meine Version des Damenschnittes zeigen ;-)

Seit lieb gegrüßt und laßt Euch kreativ inspirieren
Eure
mini-wölkchen

1 Kommentar:

Sandra WiWi your best friend hat gesagt…

...ein richtig tolles Teenieoutfit...gefällt mir super und ich muss es unbedingt mal meiner Mimi M. zeigen, ob das nicht auch ein Schnitt für sie wäre...
Liebe Grüße
Sandra